Fernstudium Angewandte Umweltwissenschaften

Teaser

Zurück

Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) ist eine zentrale Einrichtung der Universität Koblenz-Landau. Das ZFUW hat sich auf das Angebot post-gradualer Fernstudiengänge und andere Maßnahmen universitärer Weiterbildung spezialisiert.

Das universitäre Fernstudium des ZFUW umfasst derzeit die Bereiche:

  • Humanwissenschaften
  • Management sowie
  • Naturwissenschaften/Technik.

Je nach Dauer und Umfang der Bildungsprogramme werden akademische Abschlüsse (Master of Arts bzw. Master of Science) oder Universitätszertifikate vergeben.

Alle Studiengänge und Kurse sind so organisiert, dass sie neben dem Beruf oder anderweitigen (z.B. familiären Verpflichtungen) studiert werden können. Das bevorzugte Bildungsformat ist das Fernstudium – ein Lehren und Lernen im Medienverbund (Blended Learning), das auch Präsenzphasen einschließt.

Mit nahezu 25 Jahren Erfahrung im Bereich der Fernlehre und der wissenschaftlichen Weiterbildung ist das ZFUW ein kompetenter Bildungspartner.

Berufsbegleitendes Master-Fernstudium 'Angewandte Umweltwissenschaften (M.Sc.)'

Umweltschutz ist eine Querschnittsaufgabe, da viele Fragestellungen mit Umweltrelevanz hoch komplex sind und sehr unterschiedliche Fachdisziplinen berühren. Erst eine interdisziplinäre Sichtweise auf Umweltprobleme macht eine umfassende Analyse und die Entwicklung angemessener und nachhaltiger Lösungen möglich. Vielen Absolventinnen und Absolventen monofachlicher Studiengänge wie Geo- oder Biowissenschaften, Chemie, Physik, Ingenieurwissenschaften, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaften u.a.m., die heute bereits im Umweltsektor tätig sind oder eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich anstreben, fehlt jedoch eine solche übergreifende, interdisziplinäre Perspektive. Diese Lücke schließt der Weiterbildende Fernstudiengang „Angewandte Umweltwissenschaften“, indem er sowohl geowissenschaftliche, ökologische und technische wie auch die rechtliche, planerische und ökonomische Aspekte des Umweltschutzes und somit wesentliche arbeitsmarktrelevante Bereiche der Umweltwissenschaften integriert.

Mit dem Studium qualifizieren sich die Absolventen und Absolventinnen für Beratungs-, Projektentwicklungs- und Leitungsaufgaben in den unterschiedlichsten Themenfeldern des Umweltsektors bei Behörden, Umwelt- und Fachverbänden, in Industrie, Gewerbe und Handel, Versorgungs- und Transportunternehmen sowie Dienstleistungsfirmen (Umweltplanungs- / Ingenieurbüros, Umwelt-Consultants etc.).

Das Studienangebot des Zentrums ist als Fernstudiengang konzipiert und kann nebenberuflich absolviert werden. Er ist modular aufgebaut, interdisziplinär angelegt, praxisorientiert und orts-und zeitunabhängig studierbar.

Dauer

Die Regelstudienzeit beträgt - einschließlich der Zeit für die Anfertigung der Masterarbeit - fünf Semester.

Abschluss

Den Absolventen des Weiterbildenden Fernstudiengangs 'Angewandte Umweltwissenschaften' wird der akademische Grad eines Masters of Science (M.Sc.) in Umweltwissenschaften der Universität Koblenz-Landau verliehen.

Zielgruppe

Der Studiengang wendet sich

  • insbesondere an Naturwissenschaftler/innen und Ingenieure/innen, denen in ihrem Erststudium keine adäquaten Lehrinhalte oder kein entsprechender Studiengang mit dem Schwerpunkt Umweltwissenschaften zur Verfügung standen bzw. die ihre Kenntnisse auffrischen, Kompetenzen erweitern und sich für neue Aufgaben und Positionen qualifizieren möchten;
  • aber auch an Absolventen/innen anderer Fachrichtungen, sofern sie über einschlägige Berufserfahrungen nach Abschluss des Erststudiums verfügen. Dies eröffnet auch Absolventen/innen wirtschafts-, rechts- oder verwaltungswissenschaftlicher Studiengänge, die bereits im Umweltbereich tätig sind, den Zugang zum Studium;
  • sowie an Techniker, Laboranten und Meister mit mehrjähriger Berufserfahrung im Umweltbereich, welche ihre berufliche Qualifikation durch den akademischen Abschluss eines weiterbildenden Studiums erweitern möchten.

Insbesondere Fachpersonal von Umweltbehörden, Verbänden, Industrie und produzierendem Gewerbe, Versorgungs- und Handelsunternehmen, Umwelt-Consultants und Ingenieurbüros wird mit diesem Studiengang angesprochen.

Lernziele

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs können bestehende Umweltprobleme und Umweltkonflikte identifizieren und diese als Resultate des komplexen Wechselverhältnisses zwischen ökologischem und ökonomisch-technischem System beschreiben und analysieren. Sie sind in der Lage Interdependenzen zwischen den unterschiedlichen Teilbereichen von Bio-, Geo- und Technosphäre zu erkennen, Folgenabschätzungen technologisch-wirtschaftlichen Handelns vorzunehmen und umweltorientierte, nachhaltige Handlungsalternativen zu entwickeln. Sie kennen das vielfältige umweltrechtliche und -planerische Instrumentarium sowie technische Möglichkeiten des vor- und nachsorgenden Umweltschutzes und können diese in der beruflichen Praxis adäquat und rechtskonform einsetzen. Ebenso kennen sie die zentralen Denkmuster, Ansprüche und An-forderungen der unterschiedlichen umweltrelevanten Akteursgruppen (Unternehmen, Behörden, Verbände, Bürger) und sind in der Lage, auf kollaborativer Ebene mit ihrer (umwelt-)kommunikativen Kompetenz umweltbezogene Dialog- und Kooperationsprozesse zu initiieren, zu gestalten und zu optimieren.

Studieninhalte

Das Studienprogramm des Weiterbildenden Fernstudienganges 'Angewandte Umweltwissenschaften' ist modular aufgebaut. 9 Module sind im Pflichtbereich zu belegen, und von dem 6 Module umfassenden Wahlpflichtbereich sind 3 Module auszuwählen. Insgesamt sind somit 12 Module zu absolvieren. Den Abschluss bildet eine Masterarbeit.

Pflichtbereich:

1.       Modul 01: Ökologie

  • Physiologische Ökologie
  • Populationsökologie
  • Ökosysteme

2.       Modul 02: Geowissenschaften

  • Meteorologie
  • Ökoklimatologie und Bioklimatologie
  • Geologie
  • Bodenkunde
  • Geoökologie
  • Limnologie
  • Hydrologie

3.       Modul 03: Umweltchemie / Umwelttoxikologie

  • Chemie des Bodens, des Wassers und der Luft
  • Probenahmetechniken
  • Umweltanalytik
  • Ökotoxikologie / Risikobewertung umweltgefährlicher Stoffe

4.       Modul 04: Allgemeines Umweltrecht

  • Grundlagen des Umweltrechts
  • Umweltverwaltungsrecht
  • Umweltprivatrecht
  • Umweltstrafrecht

5.       Modul 05: Besonderes Umweltrecht

  • Wasserhaushaltsrecht / Gewässerschutzrecht
  • Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht
  • Immissionsschutz- und Klimaschutzrecht
  • Naturschutzrecht
  • Chemikalien- und Gefahrstoffrecht
  • Bodenschutz- und Altlastenrecht

6.       Modul 06: Umweltökonomie / Umweltpolitik

  • Einführung in die Wirtschaftswissenschaften
  • Neoklassische Umweltökonomie
  • Ökologische Ökonomik
  • Umweltpolitik

7.       Modul 07: Allgemeine Umweltplanung

  • Grundlagen der Raumplanung / Raumplanungsrecht / Planungsinstrumente
  • UVP und SUP
  • Methoden der Umweltplanung / Umweltbewertungsverfahren
  • Landschaftsplanung
  • Umweltorientierte Stadt- und Verkehrsplanung

8.      Modul 08: Naturschutz

  • Ökologische Perspektive des Naturschutzes
  • Ziele, Schutzgüter und Organisation des Naturschutzes
  • Instrumente und Methoden des Naturschutzes / Naturschutzmanagement

9.       Modul 09: Gewässerschutz

  • Grundlagen des Gewässerschutzes
  • Ökologische Bewertung von Oberflächengewässern
  • Seensanierung und Fließgewässerrenaturierung

Wahlpflichtbereich 1*:

10.   Modul 10: Umwelt-/Nachhaltigkeitsmanagement

  • Normatives und strategisches Nachhaltigkeitsmanagement
  • Ökologisch verträgliches Verhalten wirtschaftlicher Akteure
  • Konformitätsbewertungen im Umweltmanagement – Umweltmanagementsysteme und Umweltzeichen
  • Kreislaufwirtschaft und Stoffstrommanagement
  • Nachhaltiges Informations- und Kommunikationsmanagement

11.   Modul 11: Umweltkommunikation/-mediation

  • Umweltpsychologie / Umweltsoziologie
  • Grundlagen der Umweltkommunikation
  • Umweltbildung / Umweltaufklärung
  • Umweltberatung / Umweltmediation

12.   Modul 12: Umweltinformatik / -informationssysteme

  • Informationstechnische Grundlagen von Umweltinformationssystemen
  • Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS)
  • Geografische Informationssysteme (GIS)
  • Fernerkundliches Umweltmonitoring
  • Modellierung und Simulation umweltrelevanter Prozesse

Wahlpflichtbereich 2*:

13.   Modul 13: Abwassertechnik

  • Grundlagen der Abwassertechnik
  • Kommunales Abwasser
  • Industrielles Abwasser
  • Ausführung kommunaler und industrieller Kläranlagen
  • Klärschlammbehandlung

14.   Modul 14: Abfalltechnik

  • Abfallbegriff und Abfallzusammensetzung
  • Sammlung und Transport von Abfällen
  • Grundlagen der Aufbereitungstechnik
  • Recycling / Stoffliche Abfallverwertung
  • Bauabfälle und Baustoffrecycling
  • Verfahren der biologischen Abfallbehandlung
  • Abfallablagerung (Deponieren)
  • Thermische Abfallbehandlung

15.   Modul 15: Immissionsschutz

  • Atmosphärenchemie / Chemie der Luftschadstoffe
  • Klimaschutz
  • Luftreinhaltung
  • Lärmschutz

*) Es ist einer der beiden Wahlpflichtbereiche zu wählen.

Weiterbildungsmodule

Folgende Weiterbildungskurse können einzeln belegt werden:

  •  

Ihr Ansprechpartner:
Norbert Juraske
Universität Koblenz-Landau Universitätsstraße 1, 56070 Koblenz
+49 261 287-1522
umwelt@uni-koblenz.de
https://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/umweltwissenschaften/infomaterial

Wann und wo?


Datum
01. Oktober 2024 - 30. September 2026

Ort:
Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) / Universität Koblenz-Landau
Emil-Schüller-Straße 8
56068 Koblenz

https://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/umweltwissenschaften/infomaterial

Premium Partner