Green Energy Jobs | Jobs in den Erneuerbaren Energien

Green Energy Jobs - Jobs in den Erneuerbaren Energien


Sie sind Arbeitgeber und möchten Ihre Stellenanzeigen auf JOBVERDE veröffentlichen. Dann klicken Sie hier.

In Anbetracht der Tatsache, dass immer mehr Wert auf erneuerbare und ressourcenschonende Energien gelegt wird, liegt es nahe, dass auch die Anzahl an Jobs in diesem Bereich steigt.

Wirklich unterscheiden tun sich die Green Energy Jobs nicht wesentlich von denen der fossilen Energien. Die Aufgaben die erfüllt, die Leistungen die erfordert werden, sind weitestgehend die gleichen.

Der einzige Unterschied ist es, dass es sich hierbei um erneuerbare Energien handelt. Damit Du einen Überblick bekommst in welchen Bereichen der Green Energy Du aktiv werden kannst, stellen wir Dir hier die diversen regenerativen Energiequellen vor.

Dadurch, dass es sich bei erneuerbaren Energien um sehr energieeffiziente Energieträger handelt, die in unerschöpflichem Maße zur Verfügung stehen, sind sie ein entscheidender Faktor bei der Energiewende.

Allgemein gibt es fünf Optionen bei der Gewinnung von Green Energy. Dementsprechend kann Energie durch die Nutzung von Wind, Sonne, Wasser, Erwärme, oder Biomasse erzeugt werden.

Jobs zu erneuerbaren Energien findest Du hier.

Windenergie

Die Energie des Windes wird genutzt, indem zunächst die Windenergieanlagen vorhandenen Rotoren die Bewegungsenergie des Windes in Rotationsenergie umformen, welche von einem Generator in elektrische Energie umgewandelt wird.

Dabei gilt es, je höher die Anlage und je länger die Rotorblätter, desto besser kann das Windenergieangebot ausgenutzt werden.

Nach drei bis sieben Monaten haben Windanlagen bereits so viel Energie produziert, wie für Herstellung, Betrieb und Entsorgung benötigt wird.

Dadurch, dass der Wind auf See stetiger und vor allem stärker weht als der an Land, ist die Energieausbeute dort deutlich höher, wodurch die Gewinnung dieser „Offshore-Windenergie“ besonders effizient ist.

Sonnenenergie 

Sonnenenergie wird durch die Strahlung der Sonne erzeugt, wobei es unterschiedliche Arten von Solarkraftwerken gibt, die die Sonne als eine Energiequelle nutzbar machen.

Eine dieser Option ist die Energiegewinnung über Solarthermie. Dies erfolgt auf Basis von Sonnenkollektoren, welche Sonnenstrahlen in Wärme umwandeln, welche zum Heizen oder zur Aufbereitung von warmen Wasser genutzt werden kann. Ebenfalls eine Möglichkeit ist es, die Strahlung in Solarthermie-Kraftwerken in elektrischen Strom umzuwandeln. Das ist mithilfe von Generatoren und Wärmekraftmaschinen möglich.

Eine weitere Option ist die Photovoltaik, wobei die Sonnenstrahlung von miteinander verbundenen Solarzellen in elektrischen Strom umgewandelt wird, was mithilfe von Halbleiterschichten geschieht.

Wasserkraft

Um die Wasserkraft nutzen zu können, wird die Bewegungsenergie der Strömung, wie auch die potenzielle Energie, der Höhendifferenz in Aufstauungen, in elektrische Energie umgewandelt. Um dies zu ermöglichen werden den jeweiligen Einsatzgebieten angepasste Turbinen eingesetzt.

Bei der Gewinnung der Wasserkraft wird zwischen Speicher- und Laufwasserkraftwerken unterschieden.

Dabei nutzen die Speicherkraftwerke Stauseewasser, und die Laufwasserkraftwerke die natürliche Strömung von Bächen oder Flüssen zur Stromerzeugung.

Geothermie

Geothermische Energie bezeichnet die Energie, die in der Erde gespeichert ist, nämlich die Wärme-, bzw. thermische Energie, welche auch als Erdwärme bekannt ist.

Dementsprechend bezeichnet die Geothermie die Nutzbarmachung dieser Energie.

Unterschieden wird zwischen Tiefen- und oberflächennaher Geothermie.

Die oberflächennahe Geothermie dient insbesondere zur Versorgung kleinerer Einheiten, wie beispielsweise der von Wohnhäusern, wozu meistens eine Wärmepumpe benötigt wird. Bei dieser Form der Geothermie kommen entweder Erdwärme-Kollektoren, oder -Sonden zum Einsatz, wobei der Unterschied in der Tiefe liegt. Die Kollektoren werden in einer Tiefe von 1,20m bis 1,50m horizontal und in mehreren Schleifen verlegt, wobei sich die Sonden in einer Tiefe von 50m bis 100m befinden.

Bei der Tiefengeothermie gibt es zwei unterschiedliche Ansätze, petro- und hydrothermale Systeme. Die hydrothermalen Systeme ziehen die Wärme aus heißem Tiefengestein, die petrothermalen Systeme hingegen nutzen die Wärme von Wasser führenden Schichten zur direkten Energiegewinnung.

Bioenergie

In dem Begriff der Bioenergie werden diverse Rohstoffe, Anwendungsbereiche und Techniken einbezogen.

Zur Erzeugung dieser Energie wird land- und forstwirtschaftliche Biomasse verbrannt, welche aus Industrie- oder Waldholz, Raps, Weizen, Mais, Sonnenblumen, Ölpalmen oder Zuckerrüben gewonnen werden kann. Ebenfalls genutzt werden können Abfälle und Reststoffe, wie beispielsweise aus der Biotonne, Gülle, Gebrauchtholz oder Getreidestroh.

Die daraus gewonnene Energie kann als Biomethan, als gasförmige Variante als Biogas. Weitere Optionen sind die Verwendung der flüssigen Form, des reinen Pflanzenöls als Biokraftstoff oder für Heizkraftwerke, oder die feste Form, beispielweise als Holz, das verbrannt werden kann.

Relevanz

Allgemein gibt es drei Optionen Energie zu gewinnen, die wiederum mehrere Unteroptionen bieten. So gibt es die fossilen Energieträger, nukleare, und die oben genannten regenerative Energiequellen, also Green Energy.

Eine zusätzliche Option der Energiegewinnung ist die Verbrennung von Müll, wodurch ein Teil der in Abfall enthaltenen Energie in Wärme oder elektrische Energie umgewandelt werden kann.

Problematik der fossilen Energieträger

Die fossilen Energieträger sind Kohle, Erdöl, Erdgas und Methanhydrat, wobei die Energie durch die Verbrennung erzeugt wird. Bei der Nutzung fossiler Energieträger gibt es allerdings viele Nachteile. Zunächst einmal sind es begrenzte Rohstoffe, die in so großen Mengen benötigt wird, dass der Natur kaum Zeit bleibt, diese zu regenerieren. Durch diesen für die Natur unnatürlichen Verbrennungsprozess entsteht CO2 in so großen Mengen, dass es der Natur unmöglich ist, diese vollständig in O2 umzuwandeln. Dieses „Treibhausgas“ CO2 reichert sich in der Atmosphäre an und ist einer der wesentlichen Faktoren der Klimaerwärmung.

Die Verbrennung sorgt überdies für die Entstehung negativer Begleit- und Folgestoffe, welche die Problemstoffe in Gewässern und Böden anreichern.

Problematisch ist jedoch nicht nur die Verbrennung, sondern unter anderem auch der Transport fossiler Energieträger, wie beispielsweise Erdgas und Erdöl. So kommt es z.B. zu ökologischen Katastrophen nach Tankerunfällen auf dem Meer, oder Öl, das aus schadhaften Pipelines ausfließt.

Das Erdgas, dessen Hauptbestandteil Methan, ein Treibhausgas ist, entweicht oftmals aus beschädigten Rohrleitungen, und das in großen Mengen.

Problematik nuklearer Brennstoffe

Energie und Neutronen entstehen durch die Kernspaltung von Uran oder Plutonium. Diese lösen weitere Spaltungen aus, welche wiederum weitere Energie freisetzt, die in einem Kernreaktor kontrolliert genutzt werden kann.

Auch wenn es sich bei der nuklearen Energieerzeugung um eine umweltschonendere Alternative handelt, als das Verbrennen fossiler Energieträger, ist es dennoch keine umweltfreundliche Variante.

Bei der Energiegewinnung entstehen im Kernkraftwerk unter anderem stark radioaktive Stoffe, die nicht in die Umwelt gelangen dürfen. Obwohl dies in Deutschland wegen der hohen Sicherheitsstandards kein Problem darstellt, sind immer wieder auftretende Zwischenfälle in anderen Ländern wohl bekannt, darunter Tschernobyl (Ukraine) oder Fukushima (Japan).

Kernkraftwerke brauchen allerdings große Mengen Wasser für die Kühlung bei der Dampferzeugung. Das nicht für diese Kühlung genutzte, aufgewärmte Wasser wird in Flüsse und Seen zurückgeleitet, wodurch es das sehr empfindliche biologische Gleichgewicht im Wasser stört.

Ein wesentliches Problem ist allerdings der hochgiftige radioaktive Abfall, der bei der Herstellung nuklearer Energie entsteht und circa eine Million Jahre sicher verwahrt werden muss.

Dieser Müll befindet sich, in Deutschland, in unsicheren Zwischenlagern, wobei zahlreiche Versuche der Lagerung gescheitert sind. So befindet sich ein Teil des Atommülls auf der Atommüllkippe Asse II, bei der es sich um ein altes, einsturzgefährdetes Salzbergwerk handelt. Und auch andere End- und Zwischenlager haben ähnliche Probleme, ob ansteigendes Grundwasser, Risse und Klüfte, oder einsturzgefährdet.

Was Dich auch interessieren könnte: Stellenmarkt erneuerbare Energien.

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen  JOBVERDE-Newsletter.


JOBS MIT SINN: Nachhaltige Arbeitgeber, Grüne Jobs, Nachhaltige Jobs


Top Job
PROJEKTENTWICKLER (m/w/d) | VSB Neue Energien Deutschland GmbH

flex. Arbeitszeiten
flex. Arbeitszeiten
Wohlfühl-Atmosphäre
Wohlfühl-Atmosphäre
Karriereperspektiven
Karriereperspektiven
Mitarbeiter-Events
Mitarbeiter-Events
Gesundheitsförderung
Gesundheitsförderung
Mitarbeiter-Beteiligung
Mitarbeiter-Beteiligung
betr. Altersvorsorge
betr. Altersvorsorge
Fortbildungsangebote
Fortbildungsangebote
kreatives Arbeiten
kreatives Arbeiten
flache Hierarchien
flache Hierarchien
Internetnutzung
Internetnutzung
Barrierefreiheit
Barrierefreiheit
Essenzulagen
Essenzulagen
gute Verkehrsanbindung
gute Verkehrsanbindung
freundschaftliches Arbeitsklima
freundschaftliches Arbeitsklima
internationale Entwicklungsoptionen
internationale Entwicklungsoptionen
Familienunternehmen
Familienunternehmen


Veröffentlicht am: 30.09.2019
Berufsfeld: Ingenieurwesen, techn. Berufe, Land-, Forstwirschaft, GaLaBau, Sonstiges, Projektierer/-entwickler , Nachhaltigkeit
Vertragsart(en): Festanstellung
Einsatzort(e): Potsdam
gew. Berufserfahrung: mit Berufserfahrung
Branche: Erneuerbare Energien

PROJEKTENTWICKLER PLANUNG (m/w/d) | VSB Neue Energien Deutschland GmbH

flex. Arbeitszeiten
flex. Arbeitszeiten
Wohlfühl-Atmosphäre
Wohlfühl-Atmosphäre
Mitarbeiter-Events
Mitarbeiter-Events
betr. Altersvorsorge
betr. Altersvorsorge
Fortbildungsangebote
Fortbildungsangebote
sicherer Arbeitsplatz
sicherer Arbeitsplatz
flache Hierarchien
flache Hierarchien
gute Verkehrsanbindung
gute Verkehrsanbindung
freundschaftliches Arbeitsklima
freundschaftliches Arbeitsklima
Arbeitsplatzsicherheit
Arbeitsplatzsicherheit


Veröffentlicht am: 26.09.2019
Berufsfeld: Projektierer/-entwickler
Vertragsart(en): Festanstellung
Einsatzort(e): Erfurt
gew. Berufserfahrung: mit Berufserfahrung
Branche: Erneuerbare Energien

LEITER PERSONAL (m/w/d) | VSB Neue Energien Deutschland GmbH

flex. Arbeitszeiten
flex. Arbeitszeiten
Wohlfühl-Atmosphäre
Wohlfühl-Atmosphäre
Mitarbeiter-Events
Mitarbeiter-Events
betr. Altersvorsorge
betr. Altersvorsorge
Fortbildungsangebote
Fortbildungsangebote
sicherer Arbeitsplatz
sicherer Arbeitsplatz
flache Hierarchien
flache Hierarchien
gute Verkehrsanbindung
gute Verkehrsanbindung
freundschaftliches Arbeitsklima
freundschaftliches Arbeitsklima


Veröffentlicht am: 26.09.2019
Berufsfeld: Personal
Vertragsart(en): Festanstellung
Einsatzort(e): Dresden
gew. Berufserfahrung: mit Berufserfahrung,mit Personalverantwortung
Branche: Erneuerbare Energien

Auch interessant

Premium Partner