Klima Jobs nicht nur für gutes Klima auf der Arbeit

Klima Jobs - nicht nur für gutes Klima auf der Arbeit


Sie sind Arbeitgeber und möchten Ihre Stellenanzeigen auf JOBVERDE veröffentlichen. Dann klicken Sie hier.

Das Klima ist in Hinblick auf Nachhaltigkeit natürlich ein sehr wichtiger Aspekt. Dass die Klimaerwärmung problematisch ist, sollte wohl jedem bewusst sein und die Relevanz des Klimaschutzes somit groß. Die Frage allerdings, wie kann man einen positiven Beitrag zum Schutz des Klimas beitragen? Als Privatperson ist dies selbstverständlich möglich, indem man sein Konsumverhalten beobachtet und kritisch hinterfragt. Mit den Konsequenzen die man daraus zieht, wie z.B. der Verzicht auf aus anderen Ländern importierte Produkte, auf Plastik, oder Produkte die bei der Produktion sehr viel Wasser verbrauchen, ist bereits ein kleiner Anfang getan.

Aber was tun, wenn man neben seinem Konsumverhalten mehr beeinflussen möchte, denn als Konsument verändert man letzten Endes als einzelner nicht allzu viel. An dieser Stelle kommen die Klima Jobs ins Spiel.

Allgemein ist es entweder möglich für einen Arbeitgeber, oder eine Organisation zu arbeiten, die sich ausschließlich dem Klima und der positiven Beeinflussung, bzw. Erhaltung dessen verschrieben hat. Ein Beispiel für ein solches Unternehmen wäre atmosfair (https://www.atmosfair.de/de/)

Eine weitere Option ist es allerdings auch, in einem „klassischen“ Unternehmen zu arbeiten, in einer Position, die sich auf das Klima und umliegende Themen ausrichtet.

Klimaschutzmanager

Ein solcher Job ist beispielsweise der des Klimaschutzmanagers, bei dem man für die Entwicklung, Umsetzung und Beaufsichtigung regionaler Klimaschutzprojekte verantwortlich ist. Basierend auf dem Pariser Klimaabkommen, werden von Kommunen und Städten eigene Projekte zur Erreichung der international beschlossenen Ziele entwickelt. Daher ist er Klimaschutzmanager einer Kommune verantwortlich für die erfolgreiche Umsetzung dieser Projekte.

Fachplaner

Eine weitere Option wäre die als Fachplaner für das Themenfeld Klimaschutz. Hierbei zählt es zu den Aufgaben bei der Gestaltung konzeptionell zu beraten, umzusetzen und Vorhaben in Bezug zur Klimapolitik, sowie der klimaangepassten Energiepolitik zu prüfen. Ebenfalls dazu gehört das Wissensmanagement, welches die Aufbereitung des relevanten Fach- und Umsetzungswissens beinhaltet. Die Koordination von Dienstleistungen, bzw. die Leistungserbringung durch Dritte, sowie die Beteiligung an Fachveranstaltungen, zählt auch zu den Aufgaben des Fachplaners.

Anforderungen

Die erwarteten Qualifikationen sind selbstverständlich abhängig vom jeweiligen Berufsfeld. Allgemein wird oftmals ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschafts-, Umwelt-, Politik-, Energie-, Ingenieurwesen oder technischer Umweltschutz und Naturwissenschaften vorausgesetzt.

Überdies werden Fachkenntnisse und freiwilliges Engagement im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes erwartet und eine selbstständige, strukturierte Arbeitsweise. Eigeninitiative und die Motivation andere zum Klimaschutz zu bewegen, sowie Verhandlungssicherheit sind weitere Kompetenzen, die vorteilhaft sind.

Was Dich auch interessieren könnte: Klimaschutzmanager Jobs


JOBS MIT SINN: Nachhaltige Arbeitgeber, Grüne Jobs, Nachhaltige Jobs


Auch interessant

Premium Partner