Die zukunftsenergie nordwest, Deutschlands größte Job und Bildungsmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz am 20. und 21. März 2015 in Bremen
Personalexperten

Die zukunftsenergie nordwest, Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz am 20. und 21. März 2015 in Bremen

Im Vergleich zu allgemeinen Jobmessen, konzentriert sich die zukunftsenergien nordwest auf die Themenfelder erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiemanagement.

Im Vergleich zu allgemeinen Jobmessen, konzentriert sich die zukunftsenergien nordwest auf die Themenfelder erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiemanagement.

11.03.2015

JOBVERDE.de: Die zukunftsenergien nordwest ist Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz und findet dieses Jahr vom 20. bis 21. März in Bremen statt.
Gibt es ein bestimmtes Motto bzw. ein Schwerpunktthema?

SIMONE FEIN: Im Vergleich zu allgemeinen Jobmessen, konzentriert sich die zukunftsenergien nordwest bereits auf die Themenfelder erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiemanagement und hat damit einen klaren Fokus. Neu ist dieses Jahr das Thema Elektromobilität. Da es ein wichtiger Baustein der Energiewende ist, freuen wir uns, dass im Messejahr 2015 einige Aussteller mit dabei sind, die sich auch dieser Thematik widmen.

An welche Besuchergruppen richtet sich die Messe und wer kann als Aussteller teilnehmen?

Die Messe richtet sich an Schüler, Studenten, Absolventen sowie Fach- und Führungskräfte, die im Bereich der erneuerbaren Energien arbeiten möchten. An unseren Jobwänden finden die BesucherInnen konkrete Jobangebote sowie Angebote für Praktika, Ausbildungsplätze oder Abschlussarbeiten.

Die Unternehmen kommen dieses Jahr zu einem Großteil aus der Windenergiebranche (Hersteller, Projektierer, Betreiber, Service & Instandhaltung) oder sind federführend im Bereich Energieeffizienz. Außerdem stellen Hochschulen und Bildungsanbieter Ihre Studiengänge und Weiterbildungs-Programme im Energiebereich vor. Es sind auch Netzwerke und Wirtschaftsförderungen vertreten, die sich für den Ausbau der erneuerbaren Energien engagieren.

Welches Rahmen-Programm erwartet die Besucher, gibt es bspw. Bewerbungschecks?

 Ja, es gibt wieder die Möglichkeit, die eigene Bewerbungsmappe von einem Profi prüfen zu lassen oder sich für den nächsten Karriereschritt beraten zu lassen. Beide Angebote sind kostenfrei und immer stark nachgefragt. Es besteht außerdem dieses Jahr wieder die Möglichkeit zu vergünstigen Messepreisen Bewerbungsfotos erstellen zu lassen um so der eigenen Bewerbung den letzten Schliff zu geben.
Des Weiteren bieten wir an beiden Messetagen eine Exkursion zum Müllheizkraftwerk der swb AG an, wo auf effiziente Weise Abfall verwertet und Energie erzeugt wird. Vorträge zu Karrierethemen und zu einzelnen Unternehmen runden das Rahmenprogramm ab.

Gibt es besondere Vorträge, die im Rahmen der Messe stattfinden?

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Louis Palmer für unsere Abendveranstaltung gewinnen konnten. Er ist als erster Mensch mit einem solarbetriebenen Auto rund um die Erde gefahren und wird von erneuerbare Energien Projekten aus der ganzen Welt sowie zum Thema Elektromobilität berichten. Der öffentliche Vortrag findet im Anschluss an die Messe am 20. März 2015 um 17:30 Uhr im Maritim Hotel Bremen statt.

Während der Messe finden zahlreiche Vorträge in unseren Foren statt. Beispielsweise wird es hilfreiche Tipps zu Karrierethemen wie Einstiegsgehältern, dem Lesen von Arbeitszeugnissen oder dem Bewerben über das Internet geben. Des Weiteren warten Vorträge zu den Karriereperspektiven in den erneuerbaren Energien oder auch zu den Auswirkungen des Klimawandels in der Region.


Wie beurteilen Sie die Bewerberseite aus den letzten Jahren Messeerfahrung - gibt es ein kontinuierlich gesteigertes Interesse an grünen Branchen?

Von unseren Ausstellern haben wir letztes Jahr die Rückmeldung bekommen, dass die BewerberInnen auf der Messe gut informiert und sehr qualifiziert waren. Das zeigt uns, dass das Interesse steigt und auch viele-  gerade junge Menschen - sich schon gezielt in diesem Bereich ausbilden lassen oder ein Studium absolvieren. Aktiv an der Energiewende mit zu arbeiten scheint für viele daher ein Berufswunsch und Karriereziel zu sein.

Wie ist die Stimmung unter Ihren Ausstellern dieses Jahr - geht es der Branche der Erneuerbaren Energien wieder besser?

Die Aussteller und Unternehmen sind dieses  Jahr noch verhalten. Die Änderungen des EEG und die vor allem im Vorfeld der Novellierung entstandene Unsicherheit wirken noch nach. Trotzdem warten mehr als 230 Jobangebote auf die MessebesucherInnen, was das Potenzial dieser Branche erneut zeigt.
 
Gibt es Ihrer Einschätzung nach in 2015 ein Boom-Thema in den Erneuerbaren beispielsweise die E-Mobilität?

Wir gehen davon aus, dass die Elektromobilität zunehmend wichtiger wird. Sie ist ein Baustein der Energiewende. Daher haben wir das Thema in unser Messekonzept integriert. Die Abendveranstaltung ist ebenfalls thematisch bereits auf die Elektromobilität ausgerichtet und zeigt somit die Bedeutung des Themas.


Möchten Sie den Besuchern der zukunftsenergien nordwest noch etwas auf den Weg geben beziehungsweise auf etwas hinweisen?

Ich kann nur jedem Messebesucher empfehlen, sich bereits im Vorfeld über die Aussteller und Unternehmen zu informieren, die einen interessieren. Wer einen Job sucht, kann auch bereits auf unserer Website im Vorfeld  die offenen Stellen der Unternehmen einsehen. Eine perfekte Vorbereitung auf das Gespräch am Messetand ist wichtig und kann der erste Schritt einer spannenden Karriere sein.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner