Jobsharing für Menschen und Unternehmen viel leichter umsetzbar machen
Personalexperten

Jobsharing für Menschen und Unternehmen viel leichter umsetzbar machen

Bisher war das Arbeitsmodell des Jobsharings eher ein Zufallsprodukt und es gab niemanden, der systematisch bei der Realisierung unterstützt hat - das möchte Tandemploy ändern.

Bisher war das Arbeitsmodell des Jobsharings eher ein Zufallsprodukt und es gab niemanden, der systematisch bei der Realisierung unterstützt hat - das möchte Tandemploy ändern.

17.11.2014

JOBVERDE.de: Frau Tepe, zunächst einmal etwas Persönliches: Wie war Ihr erster Arbeitstag nach der Universität?

JANA TEPE: Bunt und mit vielen neuen Eindrücken. Ich habe eigentlich nur gute Erinnerungen daran.

Wofür steht die Arbeitgebermarke tandemploy und was macht Ihr Unternehmen einzigartig?

ANNA KAISER: Tandemploy steht für Jobsharing. Die Marke ist eine Wortneuschöpfung aus "Tandem" und "employ" und wir möchten mit unserer Online-Plattform erreichen, dass Jobsharing für Menschen und Unternehmen viel leichter umsetzbar wird. Bisher war das Arbeitsmodell nämlich eher ein Zufallsprodukt und es gab niemanden, der systematisch bei der Realisierung unterstützt hat - das ändern wir gerade mit Tandemploy!

Was genau ist Job-Sharing und welche Karrierechancen findet ein Jobsuchender bei Ihnen vor? 

JANA TEPE: Jobsharing bedeutet, dass sich klassischerweise zwei Menschen eine Vollzeitstelle teilen und dabei ganz eng als Team zusammenarbeiten. Beide haben das gleiche Gesamtziel und teilen Zeit und Aufgaben eigenverantwortlich untereinander auf. So werden ganz neue Stellen teilzeittauglich, selbst sehr komplexe, von denen man es nie gedacht hätte. Für Jobsuchende bedeutet das eine viel realere Chance, den eigenen Job, also den Wunschjob, in Teilzeit zu finden - mit einem Tandempartner an der Seite, der idealerweise noch eine perfekte Ergänzung ist.

In welchen Bereichen liegt Ihrer Einschätzung nach aktuell ein Fachkräfte- und Bewerbermangel vor?

ANNA KAISER: "Den" Fachkräftemangel" gibt es sicher nicht, aber in vielen Bereichen gibt es schon heute eine große Not. Es trifft zuerst und vor allem kleine und mittlere Betriebe, die in ländlicheren Regionen ansässig sind. Außerdem spüren wir einen starken Mangel in bestimmten Berufsgruppen, z.B. im IT Bereich oder auch im Vertrieb!

Wie gehen Ihre Kunden mit dem Thema Work-Life-Balance um? Welche Maßnahmen ergreifen die Unternehmen konkret, um beispielsweise auch die Generation Y zu erreichen?

JANA TEPE: Die sogenannte "Work-Life-Balance" wird auch aus Unternehmensicht ein immer wichtigeres Thema, da sie von immer mehr Menschen gefordert wird. Wir erleben das aber nicht als ein Phänomen der Generation Y, sondern als ein grundsätzliches menschliches Bedürfnis, das wir in allen Generationen spüren. Es ist auch weniger der Wunsch nach einer "Balance", sondern vielmehr der Wunsch nach Arbeit, die ins Leben passt.

In welcher Weise unterstützen Ihre Kunden Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen mit Familienverantwortung? 

ANNA KAISER: Unsere Kunden bieten ihren Mitarbeitern (und übrigens auch ihren Bewerbern) das Jobsharingarbeitsmodell als eine mögliche Arbeitsform an. So ermöglichen sie es ihnen in bestimmten Lebensphasen (Familie, eigene Projekte, Weiterbildung, Pflege der Eltern…) flexibler und weniger zu arbeiten und dabei in ihrem qualifizierten Job zu bleiben.

Die Work-Life-Balance wird sich in Zukunft weiter verändern. Wie schätzen Sie diese weitere Entwicklung ein?

ANNA KAISER: Der Wunsch nach einer einem insgesamt ausgewogenen Leben wird gerade tatsächlich immer lauter und es zeichnet sich ein deutlicher Trend nach oben ab. Wie sich das in Zukunft entwickeln wird, hängt aber von so vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Fakt ist, dass unsere Welt und natürlich auch unsere Arbeitswelt immer schnelllebiger und komplexer werden. Und wer da möglichst flexibel ist, ist auf jeden Fall im Vorteil, als Mensch und als Unternehmen.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner