Suche
Nachhaltige Arbeitgeber*innen

Für kreative Köpfe: Das Studium Kommunikationsdesign an der Burke Akademie

INTERVIEW | Die Burke Akademie bietet in familiärer Atmosphäre Raum für Kreativität und lehrt mit Praxisbezug. Erfahre im Interview, was das Kommunikationsdesign Studium noch besonders macht.

INTERVIEW | Die Burke Akademie bietet in familiärer Atmosphäre Raum für Kreativität und lehrt mit Praxisbezug. Erfahre im Interview, was das Kommunikationsdesign Studium noch besonders macht.

26.11.2020 | Ein Interview geführt von Deborah Iber | Bilder: Burke Akademie


Du brennst für Kommunikation und steckst voller kreativer Ideen? Dann könnte das Studium Grafik- und Kommunikationsdesign zu dir passen. Die Burke Akademie in München bietet die Möglichkeit, Kommunikationsdesign in familiärem Umfeld zu studieren und von erfahrenen Dozent*innen zu profitieren. Das Studium besteht aus 7 Semestern und beinhaltet ein Praxissemester. Es ist auch als Teilzeit-Studium, beispielsweise neben dem Beruf, möglich. Im Interview mit Katharina Wagner erfährst du wissenswertes über das Studium, die Voraussetzungen und die Berufsmöglichkeiten als Kommunikationsdesigner.

 

JOBVERDE: Die Burke Akademie lehrt seit über 60 Jahren Grafik- und Kommunikationsdesign.
Nach welchen Prinzipien wird bei Burke gearbeitet, gelehrt und studiert?

KATHARINA WAGNER: Familiäre Stimmung und Praxisbezug – wir legen viel Wert auf eine entspannte Atmosphäre, die Raum für Kreativität lässt. Von Anfang an arbeiten unsere Student*innen an realen Projekten und erlernen somit den Umgang mit Auftraggebern. Die Studierenden profitieren dabei von unserem Netzwerk zu Unternehmen, Agenturen und Organisationen. Dadurch vermitteln wir unseren Studierenden aktuellstes Wissen mit größtmöglichem, persönlichem Engagement in kleinen, effektiven Teams.
 

Familiäre Stimmung, kleine Teams, Raum für Kreativität – das zeichnet die Burke Akademie also aus. Was macht das Studieren bei Burke noch zu einem Studium mit SINN?

Reden können viele, aber um sich in der Medienwelt zu behaupten, muss man in der Praxis zeigen, dass man sein Handwerk gelernt hat, denn sonst bleibt der Erfolg Theorie. Aus diesem Grund sind 100% unserer Dozent*innen neben ihrer Lehrtätigkeit erfolgreich in Agenturen und Studios tätig. Sie sind optimal vernetzt und damit nah am Puls der Zeit. So kommt es noch vor Abschluss des Studiums immer wieder zu Praktika- und Jobangeboten.
 

Zum Studium zählen die Bereiche Grafikdesign, Fotodesign und Webdesign. Eine kreative Ader ist dabei besonders wichtig. Welche Eigenschaften und Interessen sollten Studierende noch mitbringen?

Es ist ein tolles Studium, aber man muss schon dafür brennen. Man sollte sich nicht scheuen auch kleine, vielleicht langweilig aussehende Projekte anzugehen – denn aus jedem Projekt kann was Besonderes entstehen. Wichtig ist Leidenschaft für Kreativität sowie Neugier auf Kommunikation.
 

Wird das Thema Nachhaltigkeit im Studium ebenfalls mit einbezogen, wenn ja wie?

Nachhaltigkeit ist in unserer Zeit eines der wichtigsten Themen, die wir bei allen Aufgabenstellungen mitberücksichtigen. Nachhaltiges Design löst reale Probleme und wendet sich den wirklichen Herausforderungen zu. Nachhaltiges Kommunikationsdesign motiviert dazu, Konsum- und Lebensstile nachhaltiger zu gestalten.
 

Was sollten Bewerber*innen bei deren Bewerbung beachten, worauf wird bei Burke besonders großen Wert gelegt?

Den Studierenden kennenzulernen ist uns wichtig. Neben den mitgebrachten Arbeiten möchten wir auch den Studenten selbst und seine ganz persönliche kreative Art kennenlernen. Beim Kennenlerngespräch zeigen wir dann natürlich unsere Räumlichkeiten, die Arbeiten unserer Student*innen und geben einen Einblick in das Studium an der Burke Akademie. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Termin für ein paar Probetage zu vereinbaren, um einen noch besseren Einblick zu erlangen und vielleicht schon den ein oder anderen Kontakt zu unseren aktuellen Student*innen zu knüpfen.
 

Welche Berufsmöglichkeiten mit SINN stehen den Absolvent*innen mit dem Abschluss „Kommunikationsdesigner“ offen?

Kommunikationsdesignern stehen nach ihrer Ausbildung viele Fachrichtungen offen. Egal, ob Webdesigner, Illustrator, UX Designer, Artdirektor, Gameentwickler oder Konzeptioner… Wir geben unseren Student*innen das mit, was sie in der Berufswelt wirklich brauchen. Hierbei sind für uns die professionellen Skills eine selbstverständliche Basis. Aus unserer über 60-jährigen Ausbildungserfahrung wissen wir allerdings, dass Präsentation, Verhandlungsgeschick, Haltung, selbstbewusstes Auftreten und berufliche Intuition mindestens genauso wichtig sind wie hochprofessionelles Arbeiten.
 

Wie ist die aktuelle Nachfrage nach Arbeitnehmer*innen in diesem Bereich, wie könnte sich dies deiner Meinung nach in Zukunft entwickeln?

Die Kreativbranche ist gefragt. In Zeiten der Digitalisierung und wachsender Wichtigkeit von visuellen Aspekten in allen Branchen bietet die Ausbildung hervorragende Berufschancen nach dem Studium. Wir optimieren ständig unsere Lerninhalte und reagieren auf neue Entwicklungen, um unsere Student*innen bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten. Wir helfen den Student*innen dabei, Talent und Leidenschaft in fundiertes Wissen zu transformieren, um ihren Traumberuf wahr werden zu lassen.

 

Vielen Dank für das Interview, Katharina Wagner!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an die Burke Akademie stellen möchtest?
Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

 

_______________________________

 

Auch interessant: Nachhaltigkeitskommunikation Jobs – Nachhaltigkeit authentisch kommunizieren

Folge uns auch gerne auf Instagram: JOBVERDE 



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner