Green IT und WorkLifeBalance bei SSCServices
Innovative Arbeitgeber im Fokus

Green IT und Work-Life-Balance bei SSC-Services

INTERVIEW| Der IT-Dienstleister SSC-Services setzt auf Green IT. Für seine Familienkultur wurde das Unternehmen außerdem mit dem CSR-Award ausgezeichnet.

INTERVIEW| Der IT-Dienstleister SSC-Services setzt auf Green IT. Für seine Familienkultur wurde das Unternehmen außerdem mit dem CSR-Award ausgezeichnet.

Mehr zu den Themen:   ssc-services csr-award green it
28.02.2018| Das Interview führte Bianca Schillinger

JobVERDE: Frau Reichert, würden Sie uns SSC kurz vorstellen?

Katrin Reichert: Die SSC-Services GmbH mit Sitz in Böblingen bei Stuttgart ist ein inhabergeführter IT-Dienstleister. Seit 1998 bieten wir technologische Spitzenprodukte und Dienstleistungen für die erfolgreiche Gestaltung von Kooperationen und technischen Anbindungen zwischen Konzernen und Zulieferern hauptsächlich im Bereich der Automobilindustrie.
Zunächst steht unser Erkennungsmerkmal „Moos“ im starken Kontrast zu unserem Aufgabenfeld. Auf den zweiten Blick repräsentiert es jedoch sehr gut unsere Arbeitsweise: Moos bildet stetig wachsende, netzwerkartige Verbindungen. Es ist in der Lage, einzelne, individuelle, unterschiedlich ausgeprägte Spezies miteinander zu verbinden und so gut funktionierende Organismen auszuprägen. Gleichzeitig ist Moos wenig anspruchsvoll, aber außerordentlich anpassungsfähig und flexibel. Langfristige und nachhaltige Konzepte sind die Grundlage dafür, dass unsere Mitarbeiter tagtäglich ihre Fähigkeiten und Potentiale entfalten können.



Wie setzt sich Ihr Unternehmen an den einzelnen Standorten für Umweltschutz ein?

Als Unternehmen in der IT-Branche versuchen wir stets dem Anspruch der Green IT gerecht zu werden. Durch Analysen unserer Energiepotentiale konnten wir die Anzahl physikalischer Server reduzieren, um so Kosten, Raum und Material für die Hardware und Klimatisierung einzusparen. Durch den Umzug in ein modernes Gebäude konnten wir einen weiteren großen Schritt für die Ressourceneinsparungen gehen. Die Energienutzung wird bei uns über Steuergeräte kontrolliert, die über Nacht automatisch das Licht und einen Großteil der Steckdosen abschalten. Seit Januar 2015 haben wir das komplette Unternehmen auf 100% Öko-Strom umgestellt. Zudem streben wir das Konzept eines papierlosen Unternehmens an. Dies beschränkt sich bei uns nicht nur auf Arbeitsdokumente, sondern zieht sich wie ein roter Faden bis hin zu Händetrocknern in den Toilettenräumen.

Die für unsere Mitarbeiter spürbarste Unterstützung erhalten sie beim Thema Fortbewegung. Seit 2016 bieten wir unseren Mitarbeitern ein Leasing-Programm für Fahrräder und Pedelecs an, wobei die monatlichen Leasingraten direkt vom Bruttogehalt abgezogen werden können. Eine weitere Möglichkeit zur Anreise ohne Auto bietet das Firmenticket des lokalen Verkehrsverbundes VVS, das wir mit einer monatlichen Zuzahlung unterstützen. Dabei kann das Ticket nicht nur für den Arbeitsweg, sondern auch in der Freizeit verwendet werden.

Sie erhielten 2015 den CSR-Award und wurden 2017 wieder nominiert. Können Sie uns etwas dazu erzählen?

Zum vierten Mal wurden 2017 im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) aktive Arbeitgeber für ihr Engagement von dem Employer Branding Beratungsunternehmen CSR jobs & companies ausgezeichnet. Eine unabhängige Jury, die sich unter anderem aus Vertreter von Universitäten, des ECO Verbands und des Deutschen Roten Kreuzes zusammensetzt, zeichnet jährlich Arbeitgeber mit Verantwortung in unterschiedlichen Kategorien aus.
Im Jahr 2015 wurden wir für unsere Leistungen in der Kategorie „Unsere Familienkultur“ ausgezeichnet und in den Folgejahren auch wieder nominiert. 2017 kamen wir zudem in der Kategorie „Unsere neue Arbeitswelt“ unter die besten Drei. Hier werden die Aspekte der Digitalisierung des Arbeitsumfelds sowie des Personalwesens betrachtet. Innovative Arbeitsmodelle für die Mitarbeiter sind hier ein Kriterium. Auch Fragen nach einer modernen Form der Personalsuche spielen hier eine Rolle.
Dazu das Urteil von Jury-Mitglied Lucia Falkenberg zu unseren Aktivitäten in diesem Feld:
„Zeitsouveränität, Selbstorganisation, Führung auf Distanz – die 120 Mitarbeiter (aktuell 135, Frauenanteil 40 %, Stand September 2017) von SSC aus Böblingen sind offensichtlich bereits angekommen, wo die neue Arbeitswelt in großen Teilen erst noch hinmöchte. Bei dem Spezialisten für Datenmanagement und digitale Partnerintegration bedeutet New Work mehr als Kicker-Turniere und gemeinsame Fitness-Einheiten, hier scheint die neue Arbeitskultur bereits auf dem New Work-Olymp angekommen zu sein, wo Eigenverantwortlichkeit, Agilität und Zusammenarbeit auf Augenhöhe herrschen.“ 



Welche CSR-Strategie verfolgt Ihr Unternehmen außerdem?

Uns allen liegt eine ausgeglichene Work-Life-Balance am Herzen. Nicht nur Zeit für die Familie und Freunde, auch Zeit für Hobbies und andere Aktivitäten soll neben dem Arbeitstag übrigbleiben. Dabei zeichnen wir uns durch Verständnis und Flexibilität aus, wenn mal eine kurzfristige Lösung gesucht wird. Besondere Ereignisse, z.B. die Geburt eines Kindes, werden mit Sonderurlaub unterstützt.
2010 wurden wir das erste Mal mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnet. Das hat bewiesen, dass unser Engagement für Mitarbeiter und Soziales auf dem richtigen Weg ist. Seither arbeiten wir weiterhin gemeinsam mit unseren Mitarbeitern an unseren Angeboten.
Was bedeutet diese für Ihre Mitarbeiter im Arbeitsalltag?
Die Balance zu finden ist nicht nur eine individuelle Aufgabe. Aus diesem Grund können sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freiwillig an einer offenen Arbeitsgruppe beteiligen. Unter der Leitung zweier Kollegen kann sich so jeder aktiv in die Unternehmensgestaltung einbringen. Die Themen Arbeitszeit und -organisation, Arbeitsort, Information und Kommunikation, Führung und die daraus entstehenden Angebote werden in rotierenden Gruppen bearbeitet.

Welche Eigenschaften sollten Kandidaten mitbringen, wenn sie sich bei Ihnen bewerben?

Wir sind ganz normale Menschen, die freundlich miteinander umgehen, sehr professionell arbeiten und gemeinsame Werte teilen. Wir malen unsere Werte nicht einfach nur an die Wand, sondern leben sie aktiv im Unternehmen. Daher achten wir bereits bei der Personalauswahl darauf, dass neue Mitarbeiter nicht nur fachlich, sondern auch menschlich zu unserer Unternehmenskultur passen. Aufgrund unserer, bewusst gewählten, flachen Hierarchien können wir Karrieristen daher vielleicht keine Plattform bieten. Jedoch würde das auch nicht ins Bild unserer IT-affinen Mitarbeiter passen. Aufgeschlossenheit, Lernbereitschaft und Flexibilität zählen zu den wichtigen Eigenschaften eines SSC-lers. Wir sind eine junge Firma mit einem ungewöhnlich niedrigen Altersdurchschnitt von 37 Jahren. Es wird Veränderungen, Innovationen und neue Arbeitsgebiete geben, darum ist die Bereitschaft, mit der Firma zu wachsen, ein wesentlicher Aspekt unserer agilen Arbeitsweise.

Und welche Qualifikationen sind aktuell besonders gefragt?

Wir suchen Menschen, die Spaß an der Arbeit haben, ihre Innovationskraft entfalten und auch Verantwortung übernehmen möchten. Es ist wichtig eine solide Basis zu haben. Um jedoch im harten Wettbewerb als Mittelständler überleben zu können müssen wir uns stetig weiterentwickeln und unseren Kunden neue agile Lösungsansätze bieten und vermitteln können. Eine IT-Affinität macht jeden Mitarbeiter bei SSC aus, darüber hinaus suchen wir offene, kommunikative Menschen, die auch einen komplexen technischen Hintergrund leicht verständlich machen können.
Der Ausbildungsgrad spielt dabei keine entscheidende Rolle. Wir geben jedem, vom Auszubilden bis hin zum erfahrenen IT-ler, die Möglichkeit unser Unternehmen voranzubringen.

Der JOBVERDE-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS

Premium Partner