Uns ist klar, dass unsere Kollegen heutzutage ganz unterschiedliche Lebensverhältnisse haben.
Innovative Arbeitgeber im Fokus

„Uns ist klar, dass unsere Kollegen heutzutage ganz unterschiedliche Lebensverhältnisse haben.“

Im Gespräch mit Susann Kobs und Frigga Schmidt vom Public-Relations-Netzwerk Weber Shandwick über Work-Life-Balance und die Vorteile diverser Mitarbeiter.

Im Gespräch mit Susann Kobs und Frigga Schmidt vom Public-Relations-Netzwerk Weber Shandwick über Work-Life-Balance und die Vorteile diverser Mitarbeiter.

JOBVERDE.de: Frau Kobs, zunächst einmal etwas Persönliches: Wie war Ihr erster Arbeitstag beim Public-Relations-Netzwerk Weber Shandwick?

SUSANN KOBS: Würde ich meinen ersten Arbeitstag in einem Wort beschreiben müssen, wäre es höchstwahrscheinlich schlichtweg „aufregend“. Mein Einstieg bei Weber Shandwick war auch gleichzeitig meiner in die Branche und meine Karriere. Als Trainee in der Consumer-Practice sollte ich ein Social-Media-Projekt eines der größten Kunden von Weber Shandwick mit betreuen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der neuen Kollegen, einer Einführung in die täglichen Abläufe im Büro (wo ist die Kaffeemaschine, woher bekomme ich Block und Stift) und der Einrichtung meines Arbeitsplatzes stieg ich mit meinem Team direkt in die Arbeit ein. Es war alles viel Input – und ja, am Abend war ich mehr als erledigt. Doch hatte ich auch den Eindruck, dass Weber Shandwick ein Unternehmen ist, in dem ich länger bleiben könnte – und das hat sich bis heute (nach drei Jahren) bewahrheitet.

Wofür steht die Arbeitgebermarke Weber Shandwick und wie würden Sie Ihr Arbeitsklima beschreiben?

Gute Arbeit liefern wir, indem wir uns über Konventionen hinwegsetzen – daran glauben wir. Unser oberstes Ziel bleibt dabei ein Einfaches: Wir sind engaging, always.

Wir wollen eine neue Art von Agentur gestalten, die für den modernen, transparenten und globalisierten Arbeitsmarkt bereit ist. Wir sind international, innovativ, strategie-gesteuert und brechen damit immer wieder den traditionellen Beratungsbereich. So verknüpfen wir Social, Digital, Content, Werbung, PR, Reputation, Public Affairs und andere Kommunikationsbereiche in einfache abgestimmte Lösungen und über alle Disziplinen wie Planning, Social & Digital Innovation über Content Creation und Analytics bis hin zu Storytelling hinweg. Nicht umsonst haben wir viele langjährige Kundenbeziehungen, die wir über die vier Standorte in Deutschland betreuen. Wir entwickeln uns und unser globales Netzwerk stetig weiter, damit jeder die volle Power von Weber Shandwick erleben kann – über die Landesgrenzen hinaus, mit den talentiertesten Mitarbeitern und den besten Ressourcen. Die Ergebnisse sprechen für sich: Wir sind die einzige PR-Agentur auf der Advertising Age A-List und vom Holmes Report wurden wir zur Global Agency of The Year 2014 ernannt. Das weltweit bekannte Forbes Magazin hat Weber Shandwick jüngst zu einer der einflussreichsten Agenturen 2014 ernannt.

Unser Arbeitsklima ist ein sehr ausgelassenes und nahezu familiäres. Wir haben über 140 Mitarbeiter an vier Standorten, Teamarbeit wird dabei aber Standort-übergreifend großgeschrieben. Wir sind stets darum bemüht, unserer Mitarbeiter zu motivieren, sodass sie noch mehr Spaß an ihrem Job haben. Wir setzen uns dafür ein, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen, dass sie einen reibungslosen Arbeitsablauf genießen können. Probleme werden direkt angesprochen. Dafür haben sowohl die Teammitglieder als auch die Vorgesetzten immer ein offenes Ohr. Gute Arbeit wird bei Weber Shandwick nicht nur vorausgesetzt, sondern auch belohnt. Ob eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön für den großartigen Einsatz, ein Ticket für eine Konferenz zur Fortbildung im Ausland, oder auch einfach ein paar zusätzliche freie Stunden – wir achten darauf, was unsere Mitarbeiter wirklich motiviert und reagieren bestmöglich darauf.

Welche Karrierechancen findet ein Mitarbeiter bei Ihnen vor?

Durch kontinuierliche Unterstützung, unter anderem durch unser Weiterbildungsprogramm, und einer guten Portion Motivation, Neugier und Wille sind den Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Wir haben so einige Mitarbeiter in Leitungspositionen, die mal als Praktikanten bei Weber Shandwick begonnen haben. Entdecken wir Talente, sind wir stets gewillt, diese zu behalten und zu fördern.

Vor welche Herausforderungen stellt Sie der demografische Wandel?

Unsere Branche ist eine eher junge. Und das spiegelt sich auch bei uns in dem Alter unserer Mitarbeiter wider. Wir haben eher kein Problem mit der alternden Gesellschaft. Trotz der allgemeinen demografischen Entwicklungen fehlender junger Menschen fällt es uns einfach, Trainee- und Junior-Stellen zu besetzen, egal in welchem unserer Standorte und in welcher Practice.

Spüren Sie einen Fachkräftemangel und wenn ja, bei welchen Jobs?

Es gibt in der Kommunikationsbranche eigentlich genügend Fachkräfte. Hier besteht natürlich die Herausforderung, sich als Arbeitgeber attraktiv zu positionieren, um diese Talente auch für sich zu gewinnen. Etwas schwerer fällt es uns im Healthcare-Bereich, unsere Stellen zu besetzen. Dies rührt aber unserer Meinung nach nicht von einem Fachkräftemangel her, sondern dass die Branche an sich sehr klein ist und sich gerade im Wachstum befindet. Daher „züchten“ wir uns unsere Fachkräfte selbst heran und können so unsere Healtcare-Kunden mit optimalem Wissen und bester Beratung versorgen.

Gibt es "Schrauben" an denen Sie gerne drehen würden, um den deutschen Job-Markt zu optimieren? Stichwort Blue Card, Bewerbermobilität oder Wertewandel.

FRIGGA SCHMIDT: Tatsächlich haben wir schon nationale wie auch internationale Mitarbeiter eingestellt. In letzterem Falle standen wir auch im regen Austausch mit der Ausländerbehörde. Hier ist natürlich Durchhaltevermögen an der Tagesordnung, doch am Ende konnten wir jeden Mitarbeiter einstellen, den wir auch rekrutieren wollten. Auch im Bereich Wertewandel sehen wir keine großen Hindernisse. Die Unternehmen müssen sich schlichtweg auf die aktuellen Gegebenheiten unserer Gesellschaft einstellen, d.h. auf die Bedürfnisse und Anforderungen zum Beispiel von der Gen Y reagieren.

Was bedeutet das Thema Work-Life-Balance für Sie?

Work-Life-Balance geht in unserem Befinden mit dem Wohlfühlfaktor unserer Mitarbeiter einher. Uns ist klar, dass unsere Kollegen heutzutage ganz unterschiedliche Lebensverhältnisse haben. Daher haben wir Vertrauensarbeitszeit, bieten die Möglichkeit Homeoffice zu machen (auch von der technischen Ausstattung aus), und besitzen Sabbatical Guidelines, um mal eine Auszeit vom teils natürlich stressigen Job zu bieten. Natürlich gehen wir in individuellen Gesprächen auch auf die Wünsche der zukünftigen Kollegen ein.

Die Work-Life-Balance wird sich in Zukunft weiter verändern. Wie schätzen Sie diese weitere Entwicklung ein?

Flexible Arbeitszeitmodelle, sei es Voll- oder Teilzeit, mit Homeoffice oder Vertrauensarbeitszeit, werden in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen – gerade auch in Anbetracht der heranreifenden Generation Y, die den Ablauf ihrer Freizeit – und damit auch ihres Arbeitsalltags – selbst bestimmen möchten. Unternehmen, die sich darauf nicht einlassen, werden zunehmend Probleme mit ihren Mitarbeitern bekommen und im schlimmsten Fall verlieren. Uns ist diese Entwicklung sehr bewusst, weswegen wir schon früh darauf reagiert haben.

Welche (freiwilligen) Sozialleistungen und Mitarbeiter-Benefits bieten Sie Ihrem Personal an?

Wir unterstützen die Betriebliche Altersvorsorge.

Darüber hinaus sind wir stets darum bemüht, unseren Kollegen den Arbeitsalltag so angenehm wie möglich zu machen. Standortabhängig bieten wir den Mitarbeitern daher vergünstigte Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel bzw. Parkplätze und Firmenwagen nach Absprache und Verfügbarkeit an. An jedem Standort finden über das Jahr verteilt diverse Mitarbeiter-Events statt, etwa Grillfeste, Weihnachtsfeiern, Sommerfeste sowie regionale Ereignisse (Stichwort O’zapft is & Kölle Alaaf). Abhängig von der Situation und nach Absprache bieten wir unseren Mitarbeitern auch Coachings und Fortbildungen an, um sich als Fachkraft weiterzubilden und die Kunden noch besser zu unterstützen.

Welche Rolle spielt Diversity-Management bei Ihrer Personalplanung und welche Vorteile ergeben sich hieraus?

Um unsere Kunden optimal zu unterstützen, ist es uns am wichtigsten, die besten Talente in unserem Kollegenkreis zu haben. Hierbei legen wir weniger den Fokus auf Hautfarbe, Religionszugehörigkeit oder das Geschlecht, sondern vielmehr auf die Hard und Soft Skills der Kollegen. Natürlich begrüßen wir aber die vielfältigen Hintergründe unserer Mitarbeiter und Bewerber – nicht zuletzt auch, weil sie durchaus Vorteile bei der Zusammenarbeit mit dem internationalen Weber Shandwick Netzwerk bedeuten können.

In welcher Weise unterstützen Sie Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen mit Familienverantwortung?

Auch hier spielen natürlich die flexiblen Arbeitszeitmodelle eine große Rolle. Neben den gesetzlichen Ansprüchen wie Elternzeit und Mutterschutz bieten wir Mitarbeitern mit Familienverantwortung verschiedene Optionen, um wieder in den Arbeitsalltag einzusteigen und dabei optimal Familie und Beruf zu organisieren, bzw. um ihren Arbeitsalltag zu meistern, ohne Abstriche im Büro oder zu Hause machen zu müssen.

Welche Trends im Personalbereich finden Sie besonders spannend?

Interessant finden wir, dass immer öfter Unternehmen ihre Server ab einer gewissen Uhrzeit abstellen, sodass Kollegen tatsächlich Feierabend machen müssen – ob sie wollen oder nicht. Das ist ein interessanter Trend, den es zu beobachten gilt, ob er eine Zukunft hat.

Spannend ist auch der Trend des „Social Employer Brandings“, d.h. wie Bewertungen von Unternehmen, z.B. bei Kununu, auf die Unternehmensreputation im Netz und auf die Beurteilungen von (zukünftigen) Mitarbeitern und Bewerbern einspielen.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner