Suche
Nachhaltige Arbeitgeber*innen

Jobs bei deutschen Einhörnern

Einhörner, Zebras, Gorillas – Willkommen im Gründerdschungel. Hier erfährst du, was Einhörner mit Zebras und Gorillas zu tun haben und wie du bei einem deutschen Einhorn durchstarten kannst.

Einhörner, Zebras, Gorillas – Willkommen im Gründerdschungel. Hier erfährst du, was Einhörner mit Zebras und Gorillas zu tun haben und wie du bei einem deutschen Einhorn durchstarten kannst.

22.04.2021 | Ein Beitrag von Maleen Focken | Bilder: Unsplash

Einhörner sind nicht gleich Einhörner. Hier reden wir nicht von magischen Fabelwesen, sondern von wirklich existierenden Startups, „deren Wert vor dem Börsengang oder einem Exit der Investoren auf mindestens eine Milliarde US-Dollar geschätzt werden“ – so die Gründerplattform. Spoiler: Auch hinter Zebras und Gorillas verstecken sich innerhalb der Startup-Szene keine Tiere, sondern Menschen bzw. Unternehmen. Lies weiter und erfahre hier, welche deutschen Startups als Einhörner durch die Szene galoppieren und wie du bei einem solchen Startup durchstarten kannst.

Exkurs in die Aktienbewertung

Einhörner zeichnen sich durch ein exponentielles Wachstum aus und erzielen eine hohe Marktbewertung. Ihr Motto: Höher, weiter, schneller – mit frischen Ideen und Innovationen. So erreichen sie schnell mal einen Börsenwert von über eine Milliarde US-Dollar. Doch was bedeutet das eigentlich, Börsenwert?

Der Börsenwert eines Unternehmens (auch Börsenkapitalisierung, Marktkapitalisierung oder Aktienkurs genannt) ist gemäß Duden der „Wert einer Aktiengesellschaft, der sich aus der Summe aller Akteure, multipliziert mit deren Börsenkurs, errechnet.“ Wenn Einhörner einen Börsenwert von über eine Milliarde US-Dollar haben, bedeutet dies konkret, dass sie über eine Milliarde US-Dollar ausgezahlt bekämen, wenn sie ihr Unternehmen und alle Aktien verkaufen würden.

Bei dem ganzen Profitgedanken stellt sich schnell einmal die Frage, ob Einhörner überhaupt auch eine soziale, moralische Ader haben. Lassen sich alle Einhörner in die Schublade des schnellen Geldes stecken? Bevor du das erfährst, hier eine aktuelle Liste deutscher Einhörner (Stand April 2021).

Jubiläum Startup

Diese deutschen Einhörner gibt es

Business Insider Deutschland hat erst kürzlich (01.04.2021) 13 Einhörner in der Startup-Szene und mit digitalem Bezug gelistet, deren Aktienbewertungen auf über eine Milliarde US-Dollar gestiegen sind. Beteiligungsgesellschaften, also solche, deren wirtschaftliche Aktivität nur in der Aktienverwaltung anderer Unternehmen besteht, sowie börsennotierte Unternehmen wurden dabei nicht berücksichtigt.

  • Gorillas ist ein Lieferdienst aus Berlin, der verspricht, bestellte Lebensmittel innerhalb von 10 Minuten an die Kundschaft auszuliefern. Neun Monate nach der ersten Bestellung hat das Startup bereits die Marke von einer Milliarden US-Dollar geknackt.
  • Personio ist ein Betriebssystem für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Sitz in München, das sowohl die Personalverwaltung (Human Ressources, kurz: HR), die Lohnabrechnungen als auch die Personalbeschaffung (Recruiting) in einem einzigen System vereinfachen soll. Im Januar 2021 stieg der Börsenwert auf 1,7 Milliarden US-Dollar.
  • N26 ist eine Direktbank mit Sitz in Berlin und somit in der Finanztechnologie (FinTech) anzusiedeln, die schwerpunktmäßig als App auf dem Smartphone läuft. Ihr Börsenwert belief sich zuletzt auf etwa 3,1 Milliarden Euro.
  • Mambu ist ein weiteres FinTech-Unternehmen aus Berlin, das es Bankdienstleistungen, darunter auch N26, technisch ermöglicht, Bankprodukte zu erstellen und zu ändern. Zuletzt hatte Mambu einen Börsenwert von über 1,7 Milliarden Euro.
  • sennder ist ein Logistik-Startup aus Berlin, vielmehr eine Technologieplattform, über die Speditionsfirmen Aufträge von Händlern und Händlerinnen erhalten können. Im Januar 2021 ist auch dieses Startup zum Einhorn geworden.
  • wefox ist als ein weiteres FinTech-Unternehmen mit Sitz unter anderem in Berlin ein Vergleichsportal für Versicherungen, über dem zugleich Schadensfälle gemeldet werden können. Sein Börsenwert lag zuletzt bei über 1,5 Milliarden US-Dollar.
  • Lilium ist ein Flugtaxi-Startup aus München, das mitten in der Produktion des Lilium Jets ist, eines elektrisch angetriebenen Luftfahrzeugs. 2025 soll das Jet an den Start gehen. Seit Juni 2020 ist Lilium ein Einhorn.
  • Flixmobility ist eine Kombination aus Technologie-Startup, Internetunternehmen und klassischem Verkehrsbetrieb aus München. FlixBus und FlixTrain bieten günstige Fernreisen an. Der letzte Börsenwert lag bei über zwei Milliarden Euro.
  • GetYourGuide ist eine Urlaubsplattform aus Berlin, die weltweite Reiseaktivitäten auf einer Plattform vereint, den Nutzern und Nutzerinnen die Buchung und Umsetzung erleichtert und so unvergessliche Momente verspricht. Trotz der Corona-Pandemie ist die Urlaubsplattform nach wie vor ein Einhorn.
  • Auto1 Group ist ein digitaler Gebrauchtwagenhändler mit Sitz in München und Berlin, der Verbraucher*innen und Autohändler*innen aus ganz Europa zusammenführt und so den Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen erleichtert. Seit 2015 gehört die Automobilplattform zu den deutschen Einhörnern.
  • Omio ist eine Reiseplattform aus Berlin, auf der Reisende zwischen verschiedenen Bahn-, Bus- und Flugverbindungen aus Europa, den USA und Kanada entscheiden können, um möglichst schnell und günstig an ihr Ziel zu gelangen. Sie ist seit 2019 in der Einhorn-Riege.
  • Celonis ist eine Prozessanalysefirma mit Sitz in München und New York, die mit ihrer Software die Rekonstruktion und Auswertung von Geschäftsprozessen ermöglicht. Im Jahr 2019 wurde es mit 2,1 Milliarden Euro bewertet.
  • About You ist ein Modehändler aus Hamburg, das Kunden und Kundinnen online eine große Auswahl an Bekleidung, Schuhen und Accessoires anbietet. Das Fashion-Unternehmen ist seit 2018 ein Einhorn.

Vor- und Nachteile der hohen Unternehmensbewertung

Was sind denn überhaupt die Vorteile eines so hohen Börsenwerts? Konsumenten und Konsumentinnen interessieren sich in den wenigsten Fällen für den konkreten Aktienkurs eines Unternehmens, dessen Produkte oder Dienstleistungen sie in Anspruch nehmen möchten. Es ist eher die damit verbundene Reputation und Vertrauenswürdigkeit, die Kunden und Kundinnen an ein Einhorn binden. An den Zahlen sind hingegen Anleger*innen, Aktionäre und Aktionärinnen sowie potentielle Mitarbeiter*innen interessiert. Ein hoher Aktienkurs und eine positive Entwicklung verspricht allen eins: mehr Geld.

Außerdem: Je höher der Marktwert, desto höher der Anspruch auf Eigenkapital. Und je höher das Eigenkapital, desto höher die finanzielle Absicherung. Unternehmen benötigen ständig Geld für die Produktion, den Vertrieb, die Mitarbeiterbezahlung und für Verwaltungsaufgaben. Eine hohe Unternehmensbewertung vergrößert nicht nur das Eigenkapital, sondern erleichtert auch die Finanzierung durch Banken.

Zu den Nachteilen einer hohen Unternehmensbewertung für Anleger*innen zählen das erhöhte Risiko, durch einen schwankenden Aktienkurs Verluste oder sogar einen Totalverlust zu erleiden. Grundsätzlich gibt es weder eine finanzielle Absicherung noch feste Renditen. Der Aktienhandel ist also riskant.

Wie nachhaltig sind die Einhörner?

Ein milliardenhoher Börsenwert könnte Konsumenten und Konsumentinnen möglicherweise dazu verleiten, den Gründern und Gründerinnen zu unterstellen, nur Dollarzeichen vor Augen zu haben und soziale und ökologische Aspekte außer Acht zu lassen. Wie nachhaltig sind die deutschen Einhörner tatsächlich aufgestellt? Ihren Namen haben sie immerhin einzig und allein für ihren milliardenschweren Börsenwert erhalten. Sobald sie sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen, werden sie zu anderen Tieren: zu Zebras.

Startups, die sich neben dem Profit auch die Nachhaltigkeit zum Ziel gesetzt haben, werden als Zebras bezeichnet. Sie kombinieren den „schwarzen“ Profit mit der „weißen“ Nachhaltigkeit. Zebras möchten als wirtschaftlich tragfähige Startups mit sozialem und/oder ökologischem Anspruch einen gesellschaftlichen Einfluss nehmen und nachhaltig wachsen. Fest steht: Zebras sind keine Einhörner und Einhörner sind keine Zebras.

Einige deutsche Einhörner stehen außerdem immer wieder in der Kritik, beispielsweise wegen ihres schlechten Kundenservices (N26), ihrer inhumanen Arbeitsbedingungen (FlixBus) oder ihrer leeren Versprechungen (Lilium).

Einhörner bewerben sich nicht damit, besonders nachhaltig zu wirtschaften. Ihre Unternehmensphilosophie richtet sich eben nicht primär an sozialen und ökologischen Werten aus. Es gibt unter den deutschen Einhörnern allerdings durchaus Kandidaten, die das Zeug zu einem Zebra haben oder zumindest das Potential, sich mit ihnen anzufreunden.

Der Lieferdienst Gorillas bemüht sich beispielsweise um weniger Lebensmittelverschwendung, um weniger Straßenverkehr und Emissionen, um den Verkauf lokaler und qualitativ hochwertiger Lebensmittel und um Plastikvermeidung. Auch die Modeplattform About You möchte soziale und ökologische Verantwortung übernehmen, indem sie auf möglichst umweltfreundliche Materialien, eine ressourcenschonende Verarbeitung und gerechte Arbeitsbedingungen setzt. Doch diese Kriterien werden längst nicht von jedem Kleidungsstück erfüllt. Dennoch setzt About You ein Zeichen und bewegt sich langsam in Richtung Nachhaltigkeit. Auch die Auto1 Group ist, zumindest was den Sinn ihrer Dienstleistung betrifft, an einer nachhaltigen Wirtschaft interessiert. Als Gebrauchtwagenhändler treiben sie den Werkstoffkreislauf an und senken im Idealfall die Herstellung nagelneuer Wagen, sprich verhindern den Ressourcenabbau.

Jobs bei deutschen Einhörnern: Standorte, vakante Positionen, Gehalt

Alle deutschen Einhörner haben ihren Unternehmenssitz, wie könnte es anders sein, in einem der drei größten Großstädte Deutschlands: Berlin, Hamburg oder München. Zwar sind die Lebensunterhaltungskosten in diesen Städten beträchtlich, doch auch das Gehalt bei einem Einhorn kann sich sehen lassen. Schließlich haben solche Startups Unmengen an Eigen- und Fremdkapitel, um ihre Mitarbeiter*innen auszuzahlen: Gerne mal 30.000€ bis 90.000€ brutto jährlich pro Mitarbeiter*in, nachzulesen auf glassdoor.de.

Du kannst zum Beispiel als Teamlead im Customer Service bei About You, als Art Director bei Gorillas oder als Business Controller mit Schwerpunkt Versicherung bei wefox durchstarten. Oder aber du entscheidest dich für den Job als Datenschutzbeauftragte*r bei FlixBus, als Kfz-Mechatroniker im Backoffice bei der Auto1 Group oder als Produktmanager*in bei Personio. Du willst noch mehr? Wie wäre es im IT Support von GetYourGuide, in der Marketingabteilung von Omio oder im Bereich Human Ressources bei Celonis? Die Jobmöglichkeiten bei Einhörnern sind vielfältig: Sales & Consulting, Customer Service, Engineering, Finance, Human Ressources, Marketing, Recruiting, Projektmanagement und vieles mehr.

Arbeitssituation Startup

Bist du bereit für ein Einhorn?

Wenn du die Ideen eines Startups mit einem Börsenwert von über einer Milliarde US-Dollar weiterentwickeln und selbst ein Stück vom Kuchen abhaben möchtest, dann ist der Job bei einem Einhorn vielleicht genau das Richtige für dich. In Deutschland gibt es mehr als zwei Hände voll Einhörner. Doch Obacht: Nur die wenigsten verfolgen nachhaltige Ziele.

 

_________________________________

Erfahre in diesem Beitrag mehr zum Photovoltaik-Startup Milk the Sun.

Du bist auf der Suche nach einem Job bei einem grünen Startup? Dann schau bei diesen Arbeitgebern vorbei.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner