Krannich Solar und die Vision von 100% Erneuerbaren
Innovative Arbeitgeber im Fokus

Krannich Solar und die Vision von 100% Erneuerbaren

Kurt Krannich selbst, Geschäftsführer von Krannich Solar, hat die Vision von 100 % erneuerbaren Energien. Die eigene Firma ist damit für ihn mehr als nur ein Job. Mit seiner Person, Einstellungen, Werten und Eigenarten prägt er das Unternehmen von Beginn an.

Kurt Krannich selbst, Geschäftsführer von Krannich Solar, hat die Vision von 100 % erneuerbaren Energien. Die eigene Firma ist damit für ihn mehr als nur ein Job. Mit seiner Person, Einstellungen, Werten und Eigenarten prägt er das Unternehmen von Beginn an.

03.08.2018 - Das Interview führte Marcus Noack

JOBVERDE: Was macht Krannich Solar?

KARIN KLEMM: Mit über 320 Mitarbeitern in 17 Ländern gehört Krannich zu den weltweit führenden PV-Großhändlern. Unseren Kunden - Installateuren auf der ganzen Welt - bieten wir ein umfangreiches Sortiment rund um die Photovoltaik. Die Führung und Koordination der Unternehmensgruppe erfolgt am Hauptsitz in Weil der Stadt/Hausen nahe Stuttgart. Im Jahr 2017 haben wir für 8.100 Kunden rund 65.500 Aufträge bearbeitet.

 

Bei Ihnen ist der Gründer Kurt Krannich noch immer an Bord. Sie selbst sagen, dass Gründerunternehmen „anders“ sind. Wie meinen Sie das?

Kurt Krannich selbst hat die Vision von 100 % erneuerbaren Energien. Die eigene Firma ist damit für ihn mehr als nur ein Job. Mit seiner Person, Einstellungen, Werten und Eigenarten prägt er das Unternehmen von Beginn an. Daraus ist über die Jahre hinweg eine authentische, beständige und besondere Firmenkultur entstanden.

 

Worin sehen Sie Ihre Wettbewerbsvorteile?

Ein Pluspunkt ist die internationale Firmenstruktur. Kurt Krannich hat sich bereits früh auf internationales Terrain gewagt. Marktschwankungen, die in der PV-Branche seit jeher gang und gäbe sind, konnten so bisher ausgeglichen werden. Auch die Aufstellung des Unternehmens mit der flachen Hierarchie und kurzen Entscheidungswegen hilft, in dieser sehr dynamischen Branche Schritt zu halten.

Ein weiterer Vorteil ist die Konzentration auf unsere Kernkompetenz. Wir sind Großhändler und beliefern ausschließlich Installateure. Egal wie groß die PV-Anlage ist, wir verkaufen nicht direkt an Endkunden und installieren auch keine Anlagen. Darüber hinaus hat der Installateur bei uns ein sehr breites Produktsortiment und wir unterstützen ihn mit einem breiten Fächer an kostenfreien Serviceleistungen.

 

Was würden Sie sagen warum und für wen Krannich Solar ein guter Arbeitgeber ist?

Wenn wir die Frage, warum Krannich ein guter Arbeitgeber ist, an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen, bekommen wir sicherlich viele unterschiedliche Statements. Dennoch bin ich sicher, dass vieles von dem auftauchen wird, was uns als Arbeitgeber auszeichnet.

Wer sich in unseren Anforderungen an Mitarbeiter wiederfindet und das schätzt, was uns ausmacht, für den wird Krannich auch ein guter Arbeitgeber sein. Ein Beispiel: bei Krannich kann man sich nicht verstecken. Jeder kennt jeden, die Struktur ist so schlank, dass jeder einen großen Aufgabenbereich mit vielen Freiräumen aber dementsprechend großer Verantwortung hat. Das ist in der Anonymität eines Großkonzerns sicherlich etwas anders. Was besser zu einem passt, kann nur jeder selbst entscheiden.

 

Welche persönlichen Eigenschaften sollten Bewerber bei Ihnen mitbringen?

Bewerber passen bei uns ins Team, wenn Sie sich gerne der Herausforderung stellen, eigenverantwortlich und selbständig Projekte zu bearbeiten. Geistige Flexibilität und Dynamik sind erforderlich, um sich gut auf die häufig ändernden Marktbedingungen einzustellen. Hands-on Mentalität und über den Tellerrand hinausschauen sind ebenfalls gefragt. Kurz gesagt: wir suchen Macher, Mitdenker und Impulsgeber.

 

Wie würden Sie den Status quo in der deutschen Photovoltaik-Branche beschreiben? Ist die Branche für Kandidaten ein Thema, auf das sie langfristig setzen können?

Auf jeden Fall! Wir verzeichnen weltweit eine stark gestiegene Nachfrage. In Deutschland setzt der private Häuslebauer mit Selbstverständlichkeit auf eigene Stromerzeugung, auf Unabhängigkeit und „auf Grün“. Der sich abzeichnende Trend könnte nicht eindeutiger sein: Bereits heute wird mehr als jede zweite PV-Anlage im Eigenheim-Bereich mit einem Speichersystem verkauft. Auch die großen Energieerzeuger wie z.B. die EnBW setzen auf Photovoltaik. Trotzdem darf man auch zukünftig gespannt sein, welche Herausforderungen und Stolpersteine der PV auf dem Weg zur Energiewende entgegentreten.

 

Wie würden Sie die Arbeitsatmosphäre bei Krannich Solar beschreiben?

Die Arbeitsatmosphäre bei Krannich Solar ist besonders – das bekommen wir immer wieder von Mitarbeitern und ehemaligen Mitarbeitern, Bewerbern, Kunden und Besuchern mitgeteilt. Offene Türen, eine flache Hierarchie, gelebte Du-Kultur, kurze Wege und gegenseitige Unterstützung sind sicher der Kern unserer Kultur. So entsteht ein vertrauensvolles, von Respekt getragenes, positives Arbeitsklima.

 

Haben Sie neben dem Gehalt weitere Mitarbeiter-Benefits?

Was als Benefit wahrgenommen wird, hängt stark vom subjektiven Empfinden ab. Viel wichtiger ist es für uns aufzuzeigen was uns ausmacht – und das sind für uns in erster Linie die weichen Faktoren: Flexibilität bei der Arbeitszeit, Aufgaben mit hohem Handlungsspielraum, internationale Karrierechancen, flache Hierarchien, Open-Door und Du-Kultur. Natürlich bieten auch wir Dienstfahrzeuge, Fahrradleasing oder Handyausstattung – doch das ist nicht das besondere Etwas, das Krannich kennzeichnet und von anderen unterscheidet.

 

Was soll die Zukunft für Ihr Unternehmen noch so bringen also was sind Ihre mittel- und langfristigen Unternehmensziele?

Wir wollen weiterhin einer der international stärksten Großhändler in der Photovoltaik sein. D.h. zum einen, weitere Expansion in Länder, die für unser Geschäftsmodell attraktiv sind. Aktuell bereiten wir z.B. eine neue Niederlassung in Indien vor. Zum anderen stehen in den reifen Märkten in Mitteleuropa und den USA die Zeichen auf Wachstum. Hier ist unser Ziel, unsere Marktanteile zu sichern und weiter auszubauen. Das starke Wachstum kann natürlich nur gestemmt werden, wenn das Unternehmen finanziell eine gesunde Basis hat und profitabel arbeitet. Das bisherige Wachstum haben wir als eigenfinanziertes Unternehmen bisher immer aus eigener Kraft geschafft und das soll auch so bleiben.

 

Interviewpartner:

Karin Klemm

Leiterin Personal & Ausbildung / Head of Human Resources

eMail: k.klemm@de.krannich-group.com

https://de.krannich-solar.com



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner