FundraisingAusbildung: Menschen für Ideen und Visionen begeistern
Kandidaten und Querdenker

Fundraising-Ausbildung: Menschen für Ideen und Visionen begeistern

Die Fundraising Akademie ist Deutschlands ältester und größter Anbieter von Fundraising-Seminaren. Der berufsbegleitende Lehrgang ist auf insgesamt zwei Jahre ausgelegt, mit vier Präsenzphasen und einer Prüfungsphase: Hier lernt ein guter Fundraiser Menschen für Ideen, Visionen und Projekte zu begeistern.

Die Fundraising Akademie ist Deutschlands ältester und größter Anbieter von Fundraising-Seminaren. Der berufsbegleitende Lehrgang ist auf insgesamt zwei Jahre ausgelegt, mit vier Präsenzphasen und einer Prüfungsphase: Hier lernt ein guter Fundraiser Menschen für Ideen, Visionen und Projekte zu begeistern.

Mehr zu den Themen:   fundraising online-fundraising

JOBVERDE: Frau Buschkämper, die Fundraising Akademie mit Sitz in Frankfurt am Main, ist Deutschlands ältester und größter Anbieter von Fundraising-Seminaren. Seit wann beschäftigen Sie sich mit diesem Thema und was macht eigentlich ein Fundraiser?

Petra Buschkämper, Projektleitung Fundraising Akademie: Wir beschäftigen uns jetzt seit über 15 Jahren mit diesem Thema und sicherlich haben wir wesentlich dazu beigetragen das Berufsbild des Fundraisers  in Deutschland zu etablieren.
Ein guter Fundraiser sammelt nicht nur Geld, sondern er begeistert Menschen für Ideen, Visionen und Projekte. Fundraising bezeichnet ein systematisches Vorgehen, bei dem es immer auch um die langfristige Bindung von Förderern an die Organisation gehen sollte. Kommunikation und Projektübersetzung spielen deshalb eine große Rolle.

Mitarbeiter für das Fundraising werden in der jüngsten Vergangenheit verstärkt gesucht. Welche besonderen Lehrinhalte werden hier vermittelt und was unterscheidet Fundraiser von ‚normalen‘ Vertriebsmitarbeitern?

Wir bieten eine sehr umfassende Fundraising-Ausbildung an, damit auch alle Relevanten Bereiche abgedeckt werden. Der Bogen spannt sich von den institutionellen Voraussetzungen über Sozialmarketing, Konzeptionslehre und die praktische Umsetzung von Fundraising-Maßnahmen bis hin zu rechtlichen, steuerlichen und ethischen Themen. Und wie schon gesagt, geht es doch beim Fundraising in erster Linie darum, Menschen für Ideen, Visionen und Projekte zu begeistern. Das ist ein wesentlicher Unterschied zum „normalen“ Vertriebsmitarbeiter.

Wo arbeiten Ihre Absolventen anschließend? Können Sie ein paar Beispiele geben?

Inzwischen sind in nahezu allen großen Non-Profit-Organisationen in Deutschland Absolventen der Fundraising Akademie in leitender Position tätig, wie z.B. Ärzte ohne Grenzen, Brot für die Welt, Greenpeace, Malteser und NABU.

Wen möchten Sie mit diesem Fortbildungsangebot erreichen und wie sind Ihre Seminare grundsätzlich strukturiert?

Die Teilnehmer kommen aus allen Sparten des gemeinnützigen Dritten Sektors und sind in ihren Organisationen in den Bereichen Geschäftsführung, Öffentlichkeitsarbeit, Spenderbetreuung und Verwaltung tätig. Der berufsbegleitende Lehrgang zum Fundraising-Manager ist auf insgesamt zwei Jahre angelegt und umfasst vier Präsenzphasen (insgesamt 25 Seminartage) sowie eine Prüfungsphase. Die Seminare finden in komfortablen Tagungshäusern statt, die eine angenehme Lernatmosphäre garantieren. Sämtliche Unterbringungen sowie die Rundumverpflegung sind bereits im Fortbildungspreis inklusive. Außerdem stellen wir jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer während der gesamten Ausbildung einen persönlichen Ansprechpartner und Coach zur Seite, um einen optimalen Lernerfolg zu garantieren. Regionalgruppentreffen garantieren einen zusätzlichen persönlichen Austausch.

Welches Niveau hat das Lehr-Angebot und wer sind die Lehrkräfte?

Wir bieten natürlich den Fundraising-Manager als Premium-Produkt an. In den letzten Jahren hat es jedoch eine starke Ausdifferenzierung der Themen gegeben, da der Bedarf in den Organisationen spezifischer geworden ist. Das erste Angebot war der CSR-Manager, wo wir Profits und Non-Profits in einen Kurs zusammenbringen, das zweite Angebot war der Advisor Philanthropy als Kurs für das Großespenden-Fundraising. Dann kam der Stiftungsmanager dazu und im letzten Jahr sind wir mit Neuentwicklungen zum  Online-Fundraising und Hochschul-Fundraising an den Start gegangen.

Und in diesem Jahr werden wir erstmals zusammen mit der Hochschule Ludwigshafen und der Management-Akademie Heidelberg den Masterstudiengang „Fundraising-Management und Philanthropy“ anbieten.

Wir haben für alle Angebote Top-Dozenten und Dozentinnen von Deutschlands größten gemeinnützigen Organisationen die ausgewiesene Experten mit langjähriger Erfahrung sind. Die Inhalte sind am Puls der Zeit und haben einen hohen Praxisbezug. Außerdem sind die Gruppen überschaubar. Es gibt immer einen lebendigen Austausch in einer angenehmen Lernatmosphäre.

Einer Ihrer Kurse beschäftigt sich also speziell mit Online-Fundraising. Was ist das Besondere hieran?

Das Internet ist ja aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken, und auch im zukünftigen Fundraising wird es sicherlich einen besonderen Stellenwert einnehmen. Gut ausgebildete Mitarbeiter sind also notwendig, damit die richtigen und nützlichen Online-Aktionen für Ihre Organisation erfolgreich geplant werden können. Ein Spendenbutton auf der Webseite hilft, ist aber allein nicht wirklich nützlich. Ohne entsprechende Kommunikation können keine Spenden generiert werden.  In unserer berufsbegleitenden Fortbildung erfahren Sie, wie durch die Verknüpfung von Social Media, Webseite und anderen Online-Aktivitäten Sie Ihre Spender zum Spenden motivieren.

Die Fundraising-Akademie hat ebenso dazu beigetragen, das Berufsbild des CSR-Managers zu etablieren. Welche Lehrinhalte werden in Ihrer Fortbildung "CSR-Manager/-in (FA)" vermittelt und auf welchen Gebieten können Ihre Absolventen/Innen anschließend mit ihrem Wissen punkten?

Die Fortbildung eröffnet neue Perspektiven, bietet Strategien, Instrumente und Methoden an, um sich das Arbeitsfeld CSR erfolgreich und sicher zu erschließen und sich für den zukünftigen Wettbewerb zu rüsten. Die Verbindung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Komponenten sowohl im Profit- als auch im Non-Profit-Bereich ist kein einfaches Vorhaben und weitgehend unausgereift. Diese Entwicklung hat die Fundraising Akademie mit der Fortbildung „CSR-Manager/-in (FA)“ aufgegriffen. Ein maßgebliches Alleinstellungsmerkmal dieser Fortbildung ist die Verbindung von Profit und Non-Profit in einem Kurs. Beide Seiten haben die Möglichkeit, sich mit der ganzen Bandbreite des Themas CSR zu beschäftigen.

Welche Bedeutung hat Ihr Alumni-Netzwerk?

Der Alumniverein versteht sich als das Netzwerk und Motor der Profi-Fundraiserinnen und Fundraiser in Deutschland.

Zwei Mal im Jahr treffen sich Absolventinnen und Absolventen an unterschiedlichen Orten in Deutschland, die einen bestimmten Bezug zum Fundraising aufweisen. Vor Ort referieren Mitglieder aus den eigenen Reihen über ihre Herausforderungen und Erfolge in Nonprofit-Organisationen, Agenturen oder Kirche. Das ist eine ideale Fortbildung für alle Ehemaligen und zugleich noch ein ideales Forum zum Kennenlernen und den persönlichen Austausch.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS

Premium Partner