Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Energiemanager
Kandidaten und Querdenker

Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Energiemanager

Dafür sorgen, dass ein Unternehmen den Energieverbauch und damit seine Kosten senkt, ein eigenes Team anführen und täglich etwas Gutes für die Umwelt tun – der Beruf des Energiemanagers vereint Nachhaltigkeit und Ökonomie.

Dafür sorgen, dass ein Unternehmen den Energieverbauch und damit seine Kosten senkt, ein eigenes Team anführen und täglich etwas Gutes für die Umwelt tun – der Beruf des Energiemanagers vereint Nachhaltigkeit und Ökonomie.

21.06.2017 - ein Beitrag von Hanna Lohoff

Was macht ein Energiemanager?

Ein Energiemanager entwickelt und realisiert Konzepte zur Energieeffizienz. Grundlegfend umfasst die Arbeit wirtschaftliches Projektmanagement im Bereich Energie. Hierzu gehört die Planung und Umsetzung von Energieeffizienzprojekten. Mit ihren Tätigkeiten tragen Energiemanager dazu bei, dass Unternehmen ihre Energiekosten senken. Häufig leiten Energiemanager ein eigenes Team. Einsatzbereiche sind hauptsächlich Energieversorgungsunternehmen aber auch die öffentliche Verwaltung sowie alle Unternehmen, die hohe Kosten für Energie aufwenden.

Was verdiene ich durchschnittlich?

Das Gehalt eines Energiemanagers variiert je nach Einsatzgebiet und Position stark. Ein Einstiegsgehalt liegt jedoch etwa bei 3.500 Euro brutto.

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Ein Abgeschlossenes Studium im Bereich Energie- und Ressourcenmanagement ist meist die Voraussetzung, um als Energiemanager eingestellt zu werden. Für Führungstätigkeiten ist zudem ein Master notwendig. Technisches Verständnis von Energiesystemen sowie ein wirtschaftliches Grundwissen sind ebenfalls entscheidend für den Beruf.

Welche Soft Skills sind hilfreich?

Für das Leiten eines Teams sind gute Führungsqualitäten erforderlich. Energiemanager müssen teamfähig sein und gute organisatorische Fähigkeiten besitzen.

Welche Studien-/ Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Es gibt spezielle Kurse für die Qualifikation als Energiemanager, z.B. an der IHK. Das duale Studium „Management nachhaltiger Energien“ oder ein Studium im Bereich Energie- und Ressourcenmanagement sind Möglichkeiten für den Start in die berufliche Karriere eines Energiemanagers.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS

Premium Partner