Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Forstwirt
Kandidaten und Querdenker

Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Forstwirt

Für viele Menschen ist ein Bürojob unvorstellbar. Den gesamten Arbeitstag drinnen vor dem PC zu verbringen ist für dich auch undenkbar? Dann ist der Beruf des Forstwirten in dieser Hinsicht genau das Richtige für dich!


 

Für viele Menschen ist ein Bürojob unvorstellbar. Den gesamten Arbeitstag drinnen vor dem PC zu verbringen ist für dich auch undenkbar? Dann ist der Beruf des Forstwirten in dieser Hinsicht genau das Richtige für dich!


 

Mehr zu den Themen:   grüne berufsbilder vorgestellt
06.10.2017 - Ein Beitrag von Sandra Gehle

Im Zeitalter der Digitalisierung und des Industrie 4.0 fällt es oft schwer, richtig zu entspannen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Ein Weg um der Hektik zu entfliehen ist ein Ausflug in die freie Natur. Wir fühlen uns der Natur immer weniger verbunden, dabei ist eine Rückbesinnung darauf wichtiger denn je. Um das zu ermöglichen ist es aber zwingend notwendig, dass die Natur in ihrer ganzen Vielfältigkeit erhalten bleibt. Und damit sind wir bei der Arbeit des Forstwirts.

Mehr als nur Bäume fällen

Der Forstwirt hat die Verantwortung für den Erhalt der Wälder und Landschaften. Dabei geht es natürlich nicht nur um die Schönheit der Natur, sondern besonders auch um ihren Schutz. Bei dem Wort Forstwirtschaft denkt man häufig zuerst an Waldarbeiter, die ganze Waldschneisen abholzen. In der Realität sieht die Arbeit des Forstwirts jedoch ganz anders aus. Auch wenn die Holzwirtschaft die größte Einnahmequelle für den Betrieb ist, sind die Haupttätigkeiten die Walderneuerung und der -schutz sowie die Landschaftspflege. Während der dreijährigen Ausbildung, die auch als Duale Ausbildung gestaltet werden kann, beschäftigst du dich zudem mit Inhalten wie Waldbegründung, Naturverjüngung, Biotoppflege und Holzernte. Da Wälder empfindliche Ökosysteme darstellen, ist es wichtig, sie beispielsweise vor Schädlingsbefall und übermäßigen Schadstoffen zu schützen, um das natürliche Gleichgewicht zu bewahren. Auch der Tierbestand gehört zur Arbeit. Naturschutzgebiete sind schließlich nicht nur Erholungsorte für Menschen, sondern sollen in erster Linie auch (bedrohten) Tieren einen sicheren Rückzugsort bieten und müssen dementsprechend gestaltet werden.

Mut an der Motorsäge

Auch wenn körperliche Fitness und Belastbarkeit der Forstwirte immer noch wichtig sind, übernehmen heute Maschinen einen Teil der Arbeit. Das setzt technisches Know-How und handwerkliches Geschick voraus. Ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein ist dabei besonders wichtig, da der Job auch Gefahren mit sich bringt, sei es durch die Arbeit mit Motorsägen oder durch die Bewegung in unebenem Gelände. Meist wird in kleinen Gruppen gearbeitet, was zusätzlich erfordert, sich aufeinander verlassen zu können und flexibel zusammen zu arbeiten.

Möglichkeiten nach abgeschlossener Ausbildung

Die Voraussetzung für den Start ist ein Hauptschulabschluss. Hat man die Ausbildung und alle Prüfungen dann hinter sich gelassen, beginnt die Arbeit als voll ausgebildeter Forstwirt. Nach mindestens drei Jahren als Forstwirt hast du dann die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Forstwortmeister zu machen. Dazu ist ein Vorbereitungslehrgang und anschließend eine Prüfung notwendig. Weitere Richtungen, die man nach der Ausbildung einschlagen kann sind z.B. eine Weiterbildung zum Forsttechniker, Forstmaschinenführer oder Natur- und Landschaftspfleger. Wenn du die Ausbildung nach dem abgeschlossenen Abitur angefangen hast, kannst du an vielen Hochschulstandorten in Deutschland ein Studium der Forstwirtschaft bzw. -wissenschaft beginnen.

Die Natur mit ihren Wäldern und Wiesen bleibt also nicht von allein intakt. Vor allem die Arbeit des Forstwirts trägt dazu bei diese Lebensräume zu schützen. Wenn du keine Angst vor frischer Luft, Wind und Wetter hast, dann könnte die Ausbildung zum Forstwirt das sein, was du schon immer machen wolltest!

Der JOBVERDE-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS

Premium Partner