Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Geoökologe
Kandidaten und Querdenker

Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Geoökologe

Geoökologen untersuchen die durch Menschen verursachten Veränderungen von Ökosystemen und entwickeln so Konzepte und Lösungen für einen nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt.

Geoökologen untersuchen die durch Menschen verursachten Veränderungen von Ökosystemen und entwickeln so Konzepte und Lösungen für einen nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt.

Mehr zu den Themen:   grüne berufsbilder vorgestellt
01.09.2017 - Ein Beitrag von Sandra Gehle

Was macht ein Geoökologe?

Als Geoökologe beschreibst und modellierst du z.B. die Wechselwirkungen der Energie- und Stoffkreisläufe zwischen den einzelnen Bestandteilen der Ökosysteme (Atmosphäre, Boden, Wasser, etc.). Dazu werden dann Lösungsstrategien zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen, sowie zur Sanierung von geschädigten Ökosystemen erarbeitet. Die zentralen Aspekte bei der Arbeit sind die Auswirkungen der menschlichen Nutzung und des Ausstoßens von Schadstoffen in das Ökosystem Erde.

Geoökologen können in vielen verschiedenen Branchen tätig sein.

Dazu gehören unter anderem:

  • Umweltschutzorganisationen
  • Forschungsinstitute
  • Universitäten
  • Physikalische und chemische Untersuchungslabore
  • Umwelt- und Naturschutzbehörden
  • Ingenieurbüros

Was verdiene ich im Schnitt?

Was ein Geoökologe im Einzelnen verdient ist natürlich immer von der jeweiligen Arbeitsstelle abhängig. Das durchschnittliche Gehalt liegt bei ca. 3700 € brutto.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um dem Beruf des Geoökologen nachzugehen, ist ein abgeschlossenes Studium die Voraussetzung. Erforderlich sind umfassende naturwissenschaftliche Kenntnisse aber auch praktische Erfahrung im Labor und im Gelände.

Welche Soft Skills sind hilfreich?

Geoökologie ist genau das richtige für den, der Interesse an ganzheitlichen Ansätzen zur Lösung problematischer Umweltfragen hat. Natürlich darf auch eine ausgeprägte Veranlagung für Naturwissenschaften nicht fehlen, ebenso wie Freude am Verfassen wissenschaftlicher Dokumentationen vom Untersuchungen.

Welche Studienmöglichkeiten gibt es?

Geoökologie als Studiengang kann man im Bachelor of Science und darauffolgend im Master of Science an mittlerweile 6 Universitäten in Deutschland studieren. An den Hochschulen in Bayreuth, Braunschweig, Potsdam, Tübingen, Freiberg und Karlsruhe werden dabei jeweils unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.

Das könnte Dich auch interessieren: Was macht eigentlich ein Umweltingenieur?

Der JOBVERDE-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS

Premium Partner