Suche
Innovator*innen

Grüne Parteien und Initiativen in Deutschland

Ökologische Parteien und Umweltinitiativen in Deutschland schreiben sich Umwelt- und Naturschutz auf die Fahne. Eine ausgewählte Übersicht von diesen findest du hier.

Ökologische Parteien und Umweltinitiativen in Deutschland schreiben sich Umwelt- und Naturschutz auf die Fahne. Eine ausgewählte Übersicht von diesen findest du hier.

17.11.2022 | Ein Beitrag von Maleen Focken und Constanze Julita | Bild: Unsplash

Angesichts der zunehmend in den Mittelpunkt rückenden Umweltkrise, gibt es immer mehr politische und unabhängige Akteure, die sich den Umwelt-, Natur- oder Klimaschutz zu Herzen nehmen  – das ist wichtig und richtig so. Zukünftig bedarf es seriöser Organisationen, Initiativen und Parteien, die sich aktiv für eine nachhaltige Umwelt aussprechen und Maßnahmen gegen den Klimawandel anführen. Aus diesem Grund ist es uns ein Anliegen, einige ökologische Parteien und grüne Umweltinitiativen in Deutschland objektiv vorzustellen und deren Philosophie sowie Mission zu beleuchten. 

Stellst du dir nun auch die Frage, wie du selbst Teil dieser Bewegung wirst? Wir stellen dir vor, wie du dich beruflich, egal ob als Praktikant*in, Social-Media-Beauftragt*e, in der Projektleitung oder als parlamentarische*r Berater*in, einbringen kannst und welche Kenntnisse sowie Fähigkeiten dafür erforderlich sind. Ein genaueres Bild der nachfolgenden Organisationen und Initiativen kannst du dir machen, indem du auf die entsprechenden Links klickst.

Bündnis 90/Die Grünen

Die deutsche Partei Bündnis 90/Die Grünen agiert nach der Philosophie, sich schon seit der Gründung (1980: Die Grünen, 1991: Bündnis 90) für die Natur und für ein selbstbestimmtes sowie würdevolles Leben für jede Person zu engagieren. Der Mensch sei hauptsächlich für die Umweltkrise verantwortlich, und auch er sei es, der die Erdsituation wieder proaktiv verbessern kann und daher sollte. Ihre Themenfelder beinhalten: Lebensgrundlagen schützen, in die Zukunft wirtschaften, Solidarität sichern, Bildung und Forschung ermöglichen, zusammen leben und international zusammenarbeiten. Die konkreten Inhalte umfassen unter anderem ein Sofortprogramm für den Artenschutz, das den Einsatz von Pestiziden mindern und von Glyphosat unterbinden soll.

Ökologisch-Demokratische Partei

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) strebt nach Werten wie Frieden, Gerechtigkeit und demokratischem Fortschritt unter dem religiös motivierten Motto, Gottes Schöpfung zu bewahren. Sowieso ist die ÖDP christlich-humanistisch ausgerichtet und öffnet sich nach eigener Aussage für Menschen unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen. Ihre goldene Regel, verantwortungsbewusst in und mit der Umwelt zu handeln sowie für die jetzige als auch für zukünftige Generationen Sorge zu tragen, soll die Grundlage für all ihre politischen Programminhalte bilden. Weiterhin ist die ÖDP unter anderem gegen grenzenloses Wachstum, für einen ganzheitlichen Umweltschutz, für einen gesetzlich festgelegten Mindestlohn und gegen Parteispenden von Konzernen.

Ökologische Linke

Die Ökologische Linke (ÖkoLinX) ist eine Kleinstpartei in Deutschland, die nach Eigenaussage „ökologisch, sozial und solidarisch […] gegen Klimawandel, gegen die Ausbeutung des Menschen und der Natur durch den Kapitalismus, gegen Sexismus, Rassismus und Antisemitismus“ handelt. Sie ruft zum aktiven Widerstand in Form von Demonstrationen, Boykott oder auch „kluger Militanz“, also einem durchdachten, bewusst kämpferischen Handeln, gegen die „patriarchal-kapitalistischen Herrschaftsverhältnisse“ auf. Sie steht unter anderem für eine autofreie Innenstadt Frankfurts, für die Erhaltung aller Grünflächen und Parks in der Stadt Frankfurt und für die Sichtbarmachung und Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund.


Eine Vielzahl an Parteien setzt sich aktiv für den Umwelt- und Tierschutz ein. Dabei kannst auch du unterstützen (Bild: Shutterstock). 

Partei Mensch Umwelt Tierschutz

Eine andere Kleinstpartei in Deutschland, die in erster Linie für den Tierschutz eintritt, ist die Partei Mensch Umwelt Tierschutz. Tiere hätten um ihrer selbst wegen und entsprechend ihrer Empfindsamkeit und Bedürfnisse Rechte, die durch den Menschen nur dann beschnitten werden dürften, wenn diese in ihrer Existenz selbst bedroht würden oder ihre vitalen Bedürfnisse nicht erfüllt werden könnten. Tiere dürften jedoch in keinem Fall bewusst ausgebeutet oder getötet werden. Die Tierschutzpartei formuliert außerdem eine Gesundheitspolitik, äußert sich kritisch zur Gentechnik und bewertet diese ethisch, entwirft unter anderem eine Landwirtschaftspolitik, eine Umwelt-, Verkehrs- und Energiepolitik, eine Familien- und Bildungspolitik sowie eine Wirtschafts- und Finanzpolitik, äußert sich zur Digitalisierung, entwickelt eine Innen- und Rechtspolitik sowie eine Außen- und Europapolitik und ist für die Trennung von Staat und Religion.

V-Partei3 – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer

Unter dem Leitspruch „Wir lieben das Leben“ agiert die lobbyunabhängige V-Partei3 auf politischer Ebene seit 2016. Wesentliche Ziele sind der Schutz und die Unterstützung von Menschen als Verbraucher*innen, Achtung der Tiere, Erhaltung des Klimas und der Natur sowie die Bekämpfung von Hunger, Krieg und Flucht auf der ganzen Welt. Die V-Partei3 versteht sich als vielfältige Partei und zielt auf eine parlamentarische Entfaltung.

Sozial-konservative Umweltpartei

Die Sozial-konservative Umweltpartei (SKU) ist eine in 2017 gegründete Kleinstpartei in Xanten. In Sachen Umwelt fordert die Umweltpartei eine Begrünung der Altstadt, Dachbegrünung als Pflichtmaßnahme bei Neubauten oder Sanierungsarbeiten, eine Verbesserung der Waldsituation und das Verbot von Feuerwerkskörpern an Silvester – das alles zugunsten der Artenvielfalt, der Bekämpfung des Klimawandels und einer optisch aufgewerteten Stadt Xanten. Die SKU äußert sich ferner zur Bildung, zur Energie, zum Jugendstadtrat, zur Mobilität, zu Straßenbaubeiträgen, zum Tourismus und zur Wirtschaft.

Umweltinitiativen

Neben diesen ökologisch ausgerichteten Parteien handeln auch einige Initiativen für den Umwelt- und Naturschutz, wie zum Beispiel:

Weitere Umweltinitiativen und NGOs findest du übrigens in dieser Übersicht.


Umweltinitiativen und NGOs engagieren sich unter anderem für die Ressourcenschonung und die Bewahrung der Natur (Bild: Shutterstock). 

Und nun?

Dir stehen einige Türen offen, wenn du dich für den Umweltschutz engagieren möchtest. Da gäbe es Parteien wie Bündnis 90/Die Grünen, die ÖDP, ÖkoLinX, die V-Partei3 oder auch die SKU. Oder du trittst einer Initiative bei wie dem Bund für Umwelt und Naturschutz, der Deutschen Umwelthilfe, dem Deutschen Naturschutzring oder Greenpeace.

Parlamentjobs und wo sie zu finden sind

Ein Praktikum bei einer Partei erlaubt dir einen tiefen Einblick in den Arbeitsalltag von politischen Akteur*innen. Begleitest du beispielsweise eine*n Bundesvorsitzende*n, werden dir Aufgaben wie die organisatorische und inhaltliche Unterstützung sowie Zuarbeit aufgetragen oder auch die Verantwortung der Social-Media-Kanäle. Schon im Praktikum solltest du Stresssituationen meistern können und hohes Engagement zeigen. Du solltest selbstverständlich Interesse für nationale sowie internationale und grüne Politik haben. Außerdem sind erste Hochschulerfahrungen und solche im politischen Bereich erforderlich, PC-Kompetenzen, Soft Skills sowie Sprach- und Ausdrucksfähigkeit.

Zudem kannst du mit der erforderlichen Fachqualifikation eine Beratungsfunktion für einen bestimmten Fachbereich im Parlament einnehmen. In dieser Position berätst du alle in der Fraktion aktiven Mitglieder in fachspezifischen Fragen, setzt politische Texte wie Anfragen, Anträge, Gesetzesentwürfe oder Positionspapiere auf, bereitest Sitzungen vor und nach, unterstützt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und bist für den organisatorischen Rahmen von Fachveranstaltungen zuständig. Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium, Berufserfahrungen sowie fundierte Kenntnisse im politischen Bereich, sehr gute PC- und Software-Kenntnisse sowie ein eloquenter Ausdruck, Selbstständigkeit, Engagement und Zuverlässigkeit qualifizieren dich für den Job als Berater*in im Parlament.

Ab in die Politik!

In ökologischen Parteien, politischen Initiativen oder unabhängigen Verbänden kannst du Gehör finden und für mehr Umweltbewusstsein und Verantwortung sorgen. Sei es im Rahmen eines Praktikums, als Social-Media-Beauftragte*r, in der Projektleitung oder als parlamentarische*r Berater*in. Dir stehen die Türen offen, um aktiv an einer Veränderung in der Politik mitzuwirken. 

 Dieser Beitrag wurde aktualisiert am 17.11.2022 und erstveröffentlicht am 09.04.2021.

_________________________________

Hier findest du spannende Beiträge zu den Themen:

 Karriere bei einer NGO – der Sinn im Fokus

Karriere in den erneuerbaren Energien

Für mehr spannende Karriereinfos, melde dich bei unserem Newsletter an

 



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS


Auch interessant

Premium Partner