Suche
News & Tipps

Ein nachhaltiges Unternehmen gründen – Businessplan erstellen

Wer ein Unternehmen gründen möchte, sollte einen Businessplan erstellen. Wie du das machst und wieso eine Nachhaltigkeitsstrategie wichtig ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Wer ein Unternehmen gründen möchte, sollte einen Businessplan erstellen. Wie du das machst und wieso eine Nachhaltigkeitsstrategie wichtig ist, erfährst du in diesem Beitrag.

20.10.2021 | Ein Beitrag von Clara Spengler | Bild: Maranda Vandergriff, Unsplash

Es gibt immer mehr Gründer*innen, die ein nachhaltiges Start-up an den Markt bringen wollen. Dieser Trend ist ein toller Fortschritt für den Umweltschutz, jedoch sollte man sich vor der Gründung einige Gedanken machen, damit das Unternehmen auch erfolgreich wird. Ein vielleicht nicht immer beliebtes, aber sehr wichtiges Werkzeug ist dafür der Businessplan. Wir erklären dir wie ein Businessplan aussieht, wie man ihn erstellt und warum sich jedes Unternehmen eine Nachhaltigkeitsstrategie überlegen sollte.

Was ist ein Businessplan?

Junge Unternehmen können in der Regel nur geringe finanzielle Sicherheiten aufweisen. Ursprünglich wurden Businesspläne als Hilfsmittel erstellt, um potentielle Geldgeber*innen von der Idee zu überzeugen. Ein guter Businessplan ist aber auch ein sehr hilfreicher Leitfaden, vor allem in der Startphase, der den Gründer*innen die strategische Richtung vorgibt und bei der regelmäßigen Erfolgskontrolle hilft.

Die Inhalte und der Umfang sind abhängig von der Branche und dem Unternehmen, aber es gibt ein paar Standards, die üblicherweise aufgegriffen werden. Themen, die schriftlich formuliert werden sollten, sind neben der inhaltlichen Strategie unter anderem auch die wichtigsten Ziele, zeitlich definierte Meilensteine, die Zielgruppe, die Marketingstrategie und ein Finanzplan. Im Internet findest du zahlreiche Beiträge, die dir bei der Erstellung helfen.

Unterstützung zur Erstellung besorgen

Da der Businessplan eine so wichtige Rolle spielt, kann es auch von Vorteil sein, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Eine Möglichkeit bieten spezielle Softwares, die dir auf verschiedene Weise Arbeit abnehmen. Welches Tool am besten für dich geeignet ist, kannst du auf verschiedenen Seiten im Internet herausfinden. Außerdem kannst du dich auf Seminaren oder von Gründercoaches beraten lassen. Eine weitere beliebte Hilfe sind fertige Vorlagen, die speziell zu deinem Themenfeld passen. Egal ob du einen Fairtrade Shop, einen Unverpackt Laden oder doch ein nachhaltiges Modegeschäft gründen möchtest, Seiten wie das Vorlagen-Center bieten dir eine große Auswahl. Für wenig Geld bekommst du dort Anleitungen für deinen Businessplan, aber auch Anregungen für die Finanzplanung oder eine gut gehaltene Präsentation.

Frauen erstellen einen Projektplan

Bevor ein Unternehmen gegründet werden kann, sollte ein ausführlicher und strukturierter Plan aufgestellt werden. Bild: Unsplash

Eine Nachhaltigkeitsstrategie spielt inzwischen auch im Businessplan eine Rolle

Selbst wenn du ein Unternehmen gründen möchtest, das nicht direkt eine ökologische Idee verfolgt, kann es mittlerweile von Vorteil sein, sich mit einer Nachhaltigkeitsstrategie auseinander zu setzen. Der wirtschaftliche Erfolg hat sich lange nur über ökonomische Faktoren definiert und das oft auf Kosten der Umwelt. Es lässt sich aber beobachten, dass umwelt- und gesellschaftsrelevante Themen immer wichtiger für die Marktwirtschaft werden, weshalb auch Banken und Geldgeber*innen zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit im Businessplan legen. Neben den Vorteilen für die Kapitalbeschaffung gibt es noch weitere Argumente, warum man sein Unternehmen nachhaltig aufstellen sollte. Der Trend der Kund*innen, bei ihrer Kaufentscheidung den Umweltschutz zu beachten, wird sich in Zukunft weiterverbreiten und auch immer mehr Arbeitnehmende suchen nach einem Job, der ihnen ein gutes Gefühl gibt. Zu guter Letzt sollte natürlich auch das Argument, dass du selber einen Einfluss auf den Schutz unseres Planeten haben kannst, für eine gute Nachhaltigkeitsstrategie sprechen.

Ein Plan mit wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen

Um ein nachhaltiges Unternehmen zu gründen, sollte man einen Businessplan erstellen. Dieser unterstützt bei der Findung von Kapitalgeber*innern, gibt den Gründer*innen eine strategische Richtung vor und ist für eine Erfolgskontrolle hilfreich. Bei der Erstellung eines Businessplanes gibt es verschiedene Möglichkeiten, um sich Unterstützung zu suchen. Ein Punkt im Businessplan, der für alle Startups immer interessanter wird ist eine Nachhaltigkeitsstrategie, die wirtschaftlich von Vorteil ist, aber auch einen entscheidenden Einfluss auf unsere Umwelt hat.

_________________________________

Hat dich das interessiert? Dann lies auch: Wie sustaineration die nachhaltige Entwicklung von Unternehmen begleitet

Du bist auf der Suche nach einem Job mit SINN? Dann schau bei unserem grünen Stellenportal vorbei.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS

Premium Partner