W2Professur für das Fachgebiet Infrastrukturplanung für energie und umwelttechnische Anlagen, Job bei Freie Hansestadt Bremen in Bremen
Logo Freie Hansestadt Bremen

Kontakt:

Freie Hansestadt Bremen
Neustadtswall 30 28199 Bremen


W2-Professur für das Fachgebiet „Infrastrukturplanung für energie- und umwelttechnische Anlagen“

Freie Hansestadt Bremen

Veröffentlicht: 03.01.2019

Über uns

Weltoffen, Wissenschaft für die Praxis: Mit 65 überwiegend internationalen Studiengängen und innovativen, lebensbegleitenden Studienformen bietet die Hochschule Bremen rund 8.700 Studierenden Perspektiven für ihre persönliche Entwicklung und einen erfolgreichen Karrierestart. Mit unserem internationalen Profil haben wir seit Jahrzehnten eine Spitzenstellung unter den Hochschulen. Darüber hinaus gehört die Hochschule Bremen zu den drittmittelstärksten Hochschulen in Deutschland. Mit ihrem Anwendungsbezug ist sie wichtiger Partner für Unternehmen. Ein starkes, inspirierendes Netzwerk, das Verstärkung sucht!

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist, vorbehaltlich der Freigabe der Haushaltsmittel, in der Fakultät Architektur, Bau und Umwelt folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur für das Fachgebiet

„Infrastrukturplanung für energie- und umwelttechnische Anlagen“ Kennziffer Fk2-U1/17
 

Die Fakultät Architektur, Bau und Umwelt hat den Themenbereich Infrastruktu-ren durch eine neue Schwerpunktsetzung in den Bachelor- und Masterstudien-gängen gestärkt. Für den internationalen Studiengang Umwelttechnik B. Sc. und die Masterstudiengänge Zukunftsfähige Energie- und Umweltsysteme M. Eng. sowie Bauen und Umwelt (Infrastruktur) M. Sc. suchen wir eine teamfähige Persönlichkeit, die hervorragende Kenntnisse und fundierte Erfahrungen auf dem Gebiet der Infrastrukturplanung energie- oder umwelttechnischer Anlagen aufweist.

Der Schwerpunkt soll dabei auf vernetzten Infrastruktursystemen in intensiv genutzten Räumen liegen. Im Fokus stehen Prozess- und Methodenkompetenzen zur

  • Planung, Errichtung und/oder zum Betrieb umwelt- und energietechnischer Anlagen sowie
  • Bewertung von z. B. rechtlichen Anforderungen, Nutzungskonkurrenzen, Standortbedingungen, Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit

 

Ihr Profil

Neben einem Hochschulstudium im Bereich Umwelt, Infrastruktur-, Raum-oder Regionalplanung bzw. einer ingenieurwissenschaftlichen oder wirt-schaftsingenieurwissenschaftlichen Fachdisziplin können Sie eine qualifizierte Promotion vorweisen. Sie verfügen über Prozess- und Methodenkompetenzen zur Planung, Errichtung und/oder Betrieb von energie- oder umwelttechni-schen Anlagen bzw. Netzen und können hierin berufspraktische Erfahrungen nachweisen.

Lehrerfahrung an einer Hochschule sowie die Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung werden vorausgesetzt. Nationale und internationale Erfahrungen und Kontakte, die Sie für Forschung und Lehre in der Fakultät nutzbar machen können, sind wünschenswert.

Es gelten im Übrigen die sich aus § 116 Absätze 1 bis 5 Bremisches Beamten-gesetz ergebenden gesetzlichen Einstellungsvoraussetzungen. Diese Voraus-setzungen sowie erläuternde Hinweise dazu können unter www.hs-bremen.de/ internet/de/hsb/struktur/dezernate/d1/stellenausschreibungen/professuren/ abgefragt werden.

 

Darüber hinaus erwarten wir:

  1. Veröffentlichung von Forschungsarbeiten auf den Gebieten der Ausschreibung;
  2. Relevante Praxiskontakte im öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich;
  3. Bereitschaft zur aktiven Beteiligung am Ausbau der Studiengänge in Lehre und Forschung;
  4. Aktive Beteiligung an den Forschungsclustern der Hochschule;
  5. Bereitschaft, in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken;
  6. Fähigkeit und Bereitschaft, englischsprachige Lehrveranstaltungen anzubieten;
  7. Umzugsbereitschaft an den Hochschulort.

Erwünscht sind Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisation von For-schung und Lehre und des Wissenschaftsmanagements.

 

Bewerbung

Die Hochschule Bremen hat es sich in ihren Gleichstellungsmaßnahmen zum Ziel gesetzt, den Anteil der Frauen bei den Professuren bis zum Jahr 2022 auf 35% zu erhöhen. Entsprechend freuen wir uns über die Bewerbungen von Frauen. Das Büro der zentralen Frauenbeauftragten, Telefon 0421-5905 4866, gibt gerne weitere Auskünfte. Personelle Vielfalt in der Wissenschaft ist eine Bereicherung. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungen mit den erforderlichen Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe der Kennziffer bis zum 01.02.2019 zu richten an die

Rektorin der Hochschule Bremen - Personalabteilung - Neustadtswall 30 28199 Bremen
 

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf JOBVERDE.


Einsatzorte
Bremen
Berufsfeld(er)
  • Ingenieurwesen, techn. Berufe
  • Naturwissenschaften, Forschung, Entwicklung
  • Design, Architektur
  • Bildung & Wissenschaft
  • Umweltfachkraft

Branche(n)
  • Umwelt- und Klimaschutz

Anstellungsart & Berufserfahrung
Absolvent/in
Vollzeit

Vertragsart
Festanstellung

Frei ab
sofort

Stellenanzeige als PDF zum Download
PDF ansehen

Premium Partner