Deutschland macht Karriere
News & Tipps

Deutschland macht Karriere?

Die aktuelle EY-Jobstudie bietet einen umfangreichen Überblick über die Karrierechancen und -motivationen der Deutschen. Das Ergebnis: Deutschland scheint karrieremüde zu sein.

Die aktuelle EY-Jobstudie bietet einen umfangreichen Überblick über die Karrierechancen und -motivationen der Deutschen. Das Ergebnis: Deutschland scheint karrieremüde zu sein.

Mehr zu den Themen:   jobstudie chancenvielfalt karrierechancen
02.11.2017 - Ein Beitrag von Stefanie Suckau

In diesem Jahr hat die Ernst & Young GmbH zum dritten Mal – ein globales Netzwerk rechtlich unabhängiger Unternehmen in den Bereichen der Wirtschaftsprüfung sowie der Steuer-, Unternehmens- und Managementberatung – in einer Studie 1.400 deutsche Arbeitnehmer zu ihren persönlichen Karriereoptionen befragt. Dabei handelt es sich um Beschäftige aus der freien Marktwirtschaft, aus dem öffentlichen Dienst sowie aus Verbänden und Institutionen. Das Sample umfasst einen Anteil weiblicher und männlicher Beschäftigter von jeweils 50 Prozent Thematische Schwerpunkte der Studie sind hierbei:

  • Karrierechancen
  • Lohn-Gerechtigkeit
  • Verbundenheit mit dem Arbeitgeber
  • Wechselbereitschaft
  • Arbeitsplatzsicherheit

Loyalität trotz ungerechter Bezahlung

Die Zahl der Arbeitnehmer, die für sich Aufstiegschancen im eigenen Unternehmen sehen, sinkt mit steigendem Alter: 69 Prozent der unter 20-jährigen sehen einen Karriereaufstieg in ihrem Unternehmen noch als wahrscheinlich, Beschäftigte im Alter von 41-50 sehen das pragmatischer: nur noch 41 Prozent glauben an einen Aufstieg. Hinzu kommt, dass sich 44 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland in fünf Jahren auf derselben Berufsposition wie heute sehen – nur jeder zehnte erwartet in den nächsten fünf Jahren einen Arbeitnehmerwechsel. Darüber hinaus erwarten die wenigsten eine Verbesserung der eigenen Berufsposition.

Trotz eines Anteils von 56 Prozent der in der Studie erfassten deutschen Arbeitnehmer, die sich als unterbezahlt einschätzen, zeigt die Studie allgemein eine Loyalität und Verbundenheit zum Unternehmen sowie Sicherheit im Arbeitsverhältnis: Insgesamt 87 Prozent der Beschäftigten hält den eigenen Arbeitsplatz für sehr sicher, weswegen die Bereitschaft, die Arbeitsstelle zu wechseln sehr gering ist.

Freie Stellen bieten Chancenvielfalt

Diese Zahlen und die scheinbare Zufriedenheit der Deutschen mit ihrer aktuellen Arbeitsmarktlage sprechen für eine gute und größtenteils faire Struktur deutscher Unternehmen. Trotzdem bleiben oftmals Top-Stellen in Unternehmen frei, sodass jeder in jedem Fall Möglichkeiten dazu hat seinen Job zu wechseln, etwa Neues dazu zu lernen, seine Chancen auszuweiten und seine Position zu optimieren: Besonders Hochschulabsolventen, Young Professionals und auch Praktikanten sind sehr beliebt auf den Arbeitsmarkt.

Der JOBVERDE-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS

Premium Partner