Personaler aufgepasst, die Zukunft Personal Nord und Süd 2018 rücken näher
News & Tipps

Personaler aufgepasst, die Zukunft Personal Nord und Süd 2018 rücken näher

INTERVIEW | JOBVERDE sprach mit Sebastian Theis von der Zukunft Personal über die anstehenden Messen in Stuttgart und Hamburg. Auf die Besucher warten mehr als 310 Aussteller, zahlreiche HR-Experten sowie bedeutende Speaker und Vordenker.

INTERVIEW | JOBVERDE sprach mit Sebastian Theis von der Zukunft Personal über die anstehenden Messen in Stuttgart und Hamburg. Auf die Besucher warten mehr als 310 Aussteller, zahlreiche HR-Experten sowie bedeutende Speaker und Vordenker.

01.03.2018 - Das Interview führte Gessica Mirra

JOBVERDE: Herr Theis, wann findet die Zukunft Personal Nord und Süd in diesem Jahr statt?

Sebastian Theis: Vom 24. bis 25. April kommt die Zukunft Personal Süd in die Stuttgarter Messehallen, mit dem Spotlight „Data-Driven HR“. Ihr nördliches Pendant, die Zukunft Personal Nord, findet drei Wochen später statt, vom 15. bis 16. Mai in der Hamburg Messe, mit dem Spotlight „Disruptive Leadership“.

An wen richten sich die Messen?

Ein Schwerpunkt beider Messen sind Auswirkungen und Herausforderungen der Digitalisierung in Bezug auf die Personalführung. Dementsprechend richten sich die Veranstaltungen nicht nur an Personaler, sondern auch an alle Führungskräfte aus Unternehmen, Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen. Beide legen ihre Schwerpunkte auf die Marktbedürfnisse der jeweiligen Region: In Stuttgart liegt der Fokus auf datengestütztem Personalmanagement als effektive Lösung für den Mittelstand, in Hamburg steht die zielgerichtete Weiterbildung von Führungskräften in Zeiten der Digitalisierung und effektives Change-Management im Mittelpunkt.

Welche Aussteller und Redner werden vor Ort sein?

Wenn es um die Digitalisierung und ihre Folgen für die Arbeitswelt geht, darf der Vordenker, Blogger und Autor Sascha Lobo natürlich nicht fehlen. In seinem Keynote-Vortrag auf der Zukunft Personal Süd erläutert er, welche Chancen die Digitalisierung bietet und wie er sich die Arbeitswelt von morgen - jenseits der Festanstellung - vorstellt. Interimsmanager Dr. Bodo Antonic wird auch negative Auswirkungen der digitalen Transformation aufzeigen. Er plädiert für mehr Logos und (De)mut im Personalmanagement. Als Verleger hat sich unser Keynote-Speaker Dr. Florian Langenscheidt schon früh mit Chancen und Risiken der Digitalisierung beschäftigen müssen. Auf der Zukunft Personal Süd wird er die Besucher ermuntern, eine eigene digitale Erfolgsstrategie zu entwickeln. Und Nicole Reimer, Geschäftsführerin von IBM, wird anhand von Best-Practice-Beispielen aufzeigen, welche wichtige Rolle die Mitarbeiter bei Change-Prozessen spielen.

Passend zum Spotlight „Disruptive Leadership“ verdeutlicht Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp, Leiterin Personalentwicklung Konzern und Konzernführungskräfte Deutsche Bahn, in ihrer Keynote auf der Zukunft Personal Nord, wie gute Führung in agilen Zeiten funktionieren kann. Christoph Keese, CEO von Axel Springer hy, wird Insiderwissen aus dem Silicon Valley mitbringen. Für seine Keynote stellt er folgende These auf: Jede Branche wird von der Digitalisierung erfasst, und wer sich dem verwehrt, wird untergehen. Außerdem können sich die Besucher der Zukunft Personal Nord auf die Keynotes von Frank M. Salzgeber, Head of the ESA Technology Transfer and Business Incubation, und Prof. Dr. Ralf Strauß, Präsident des Deutschen Marketing Verbands und Managing Partner der Unternehmensberatung Customer Excellence GmbH, freuen. Während Salzgeber erläutert, wie in jeder Firma Innovationen entdeckt werden können, widmet sich Strauß dem Thema „Erfolg vs. Nicht-Erfolg in der Digitalen Transformation“.

Worauf dürfen sich die Führungskräfte und HR-Verantwortlichen besonders freuen, was erwartet die Besucher?

Beide Veranstaltungen decken in punkto Ausstellerspektrum und Programm die komplette Themenpalette des Personalmanagements ab. Ein eventorientiertes, interaktives Setting bietet Personalverantwortlichen zahlreiche Möglichkeiten für effektiven Wissenstransfer.

In Stuttgart wird es beispielsweise erstmals Workshops geben: Lösungsorientiert, praxisnah und interaktiv sollen sie die Besucher inspirieren, die Zukunft der Arbeitswelt aktiv mitzugestalten. Wieder dabei ist auch der Meeting Point Arbeit und Gesundheit, den wir in enger Zusammenarbeit mit dem Baden-Württembergischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ausrichten.

Um sich in kürzester Zeit in ein neues Themengebiet einzuarbeiten, bietet das neue Format Ten Talk in Hamburg genau das Richtige! Dort gibt es zehnminütige Impulsvorträge von namhaften Referenten und Unternehmen zu den unterschiedlichsten Themen. Im Anschluss an jeden Impulsvortrag gibt es eine Diskussion, die ebenfalls zehn Minuten dauern wird. Zuhörer können also jederzeit ein- und aussteigen und bekommen trotzdem das Wichtigste mit. Außerdem haben wir die Expert Area eingeführt: Auf dieser interaktiven Fläche erarbeiten die Besucher gemeinsam mit verschiedenen Referenten Ideen und Impulse für die Arbeitswelt von morgen.

Der JOBVERDE-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!

Infotext: Aus PERSONAL Nord/Süd wird Zukunft Personal Süd/Nord

Spring Messe Management richtet ihre Markenstrategie neu aus: Die Zukunft Personal ist als Leitevent mit dem kompletten HR-Portfolio seit 15 Jahren im Markt fest verankert und steht seitdem für Qualität als zukunftsweisende HR-Branchenmesse am Puls der Zeit. Mit dem neuen Namen „Zukunft Personal Europe“ wird die Messe in Köln als größte und europäische Leitveranstaltung gestärkt. Die Branchenmessen Zukunft Personal Süd (ehemals PERSONAL Süd) in Stuttgart und Zukunft Personal Nord (ehemals PERSONAL Nord) in Hamburg profitieren von der Markenstärke der Zukunft Personal – durch noch mehr Reichweite, Präsenz und Bekanntheit. Beide legen ihre Schwerpunkte auf die Marktbedürfnisse der jeweiligen Region.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner