Carglass: Steinschläge, Bienen und Elektroautos
Innovative Arbeitgeber im Fokus

Carglass: Steinschläge, Bienen und Elektroautos

INTERVIEW| Carglass schont durch seine Repair-First-Strategie die Umwelt. Auch im Unternehmensalltag wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement gelegt.

INTERVIEW| Carglass schont durch seine Repair-First-Strategie die Umwelt. Auch im Unternehmensalltag wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement gelegt.

Mehr zu den Themen:   carglass csr bianca schillinger
20.02.2018| Das Interview führte Bianca Schillinger

Frau Bloch, würden Sie uns die Carglass GmbH kurz vorstellen?

Saskia Bloch, CSR-Referentin bei Carglass: Carglass ist Spezialist für die Reparatur und den Neueinbau von Fahrzeugglas und gehört zur internationalen Belron-Familie, dem weltweit größten Unternehmen in dieser Branche. In Deutschland sind rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon sind über 1.600 speziell geschulte Carglass-Monteure; Das sind die Kollegen, die Autofahrer in unseren Service Centern antreffen und die sich um die kaputte Scheibe kümmern. 
Etwa 250 Mitarbeiter arbeiten bei uns in der Hauptverwaltung in Köln. Außerdem gibt es noch 200 Kollegen in unserem Customer Contact Center in Bonn, die sich persönlich um alle Kundenanfragen kümmern. Carglass bearbeitet rund 1,2 Mio. Kundenkontakte pro Jahr und hilft Autofahrern in ganz Deutschland, entweder in einem der 358 Service-Center oder unterwegs mit mehr als 380 mobilen Einheiten.



Was bedeutet es, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten?

Bei uns gibt es eine sehr große Bandbreite an Tätigkeiten, vom Fahrzeugglasmonteur über den Sales-Profi, der sich um die Belange unserer Versicherungspartner kümmert, bis hin zum IT-Spezialisten. Was uns verbindet, sind die „Hands-on-Mentalität“ und ein ausgeprägter Teamgeist. Das große gemeinsame Ziel ist es, jeden einzelnen Kunden zu begeistern und ihm oder ihr einen außergewöhnlichen Service zu bieten. Dafür ziehen wir alle an einem Strang, entwickeln die Dinge gemeinsam weiter und packen mit an. Dabei arbeiten Menschen mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten und Kompetenzen zusammen; Das ist sehr bereichernd. Das Fundament unserer Zusammenarbeit bildet die Losung „Wir machen den Unterschied, indem wir Probleme von Menschen mit echter Hingabe lösen“. Diese gilt es für alle Mitarbeiter, in die Tat umzusetzen – egal, an welcher Stelle im Unternehmen er oder sie arbeitet.

Welche Eigenschaften sollten Kandidaten mitbringen, wenn sie sich bei Ihnen bewerben?

Neue Mitarbeiter sollten etwas mit der beschriebenen Arbeitsweise anfangen können und Spaß daran haben, kundenorientiert zu denken. Der Anspruch „exzellenter Kundenservice“ sollte quasi Teil ihrer DNA sein. Darüber hinaus müssen sich Kandidaten mit unseren Unternehmensgrundsätzen Integrität, Respekt und Vertrauen identifizieren. Diese sind für Carglass sehr wichtig. Gefragt sind Mitarbeiter, die authentisch, kooperativ und motiviert sind und für Kunden und Kollegen auch mal die berühmte „Extrameile“ gehen. Veränderungsbereitschaft ist ebenfalls eine wichtige Eigenschaft. Zu uns passen Menschen, die gern soziale Verantwortung – in einem sehr weit gefassten Sinne – übernehmen. Dazu gehören ein serviceorientiertes Verhalten gegenüber Mitarbeitern und Kunden genauso wie das Engagement für soziale Projekte, die Carglass fördert. 

Und welche Qualifikationen sind aktuell besonders gefragt?

Als moderner Arbeitgeber, der sich den Mitarbeiter- und Kundenbedürfnissen der Zeit stellt, haben wir umfangreiche Veränderungsprozesse angestoßen; die Digitalisierung ist derzeit ein zentrales Thema in unserer Organisation. Die Neuerungen betreffen die Digitalisierung der sogenannten Customer Journey – also die Kontaktpunkte, die ein Kunde mit Carglass hat – und damit auch sehr viele interne Prozesse. Im Zuge der neuen Anforderungen sind verstärkt Qualifikationen gefragt, die diese Prozesse unterstützen und begleiten, etwa als IT-Business-Analyst oder im Projektmanagement. Agile Arbeitsweisen spielen dabei eine wichtige Rolle. Wer damit Erfahrung hat, kann entsprechend punkten. Und natürlich suchen wir darüber hinaus regelmäßig neue Mitarbeiter für unsere Service-Center. Hier freuen wir uns natürlich über Auto-Knowhow, etwa als Kfz-Mechaniker. Aber wir stellen auch sehr gerne Quereinsteiger ein, die den richtigen Spirit mitbringen. Uns ist es wichtiger, dass ein neuer Kollege für unsere Kunden den Unterschied machen möchte, als seine Erfahrungen beim Ölwechsel oder Reifenmontieren. 

Wie setzt sich Ihr Unternehmen für den Umweltschutz ein? Können Sie zwei bis drei Beispiele geben?

Das Carglass-Umweltmanagement umfasst zahlreiche Aspekte, alle mit dem Ziel, den ökologischen Fußabdruck zu verbessern. In unserem Unternehmen spiegelt sich das nachhaltige Engagement direkt in unserem unternehmerischen Handeln wider, denn es gilt die sogenannte Repair-First-Strategie: Die Carglass-Monteure prüfen immer zuerst, ob eine Scheibe repariert werden kann. Das schont Ressourcen, denn bei einer Steinschlagreparatur fallen rund 75 Prozent weniger CO2-Emissionen an als beim Austausch einer Scheibe. Für jede Steinschlagreparatur, die Carglass für DEVK- und Signal-Iduna-Kunden durchführt, wird über die Klimaschutzorganisation Primaklima ein Baum in Nicaragua gepflanzt, um CO2 langfristig zu binden – im Jahr 2017 waren das über 10.000 Bäume! 
Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, setzen wir im Rahmen unserer Mobilitätsstrategie auf Elektromobilität. Bereits heute sind Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten in Deutschland mit E-Fahrzeugen unterwegs. Wir haben auch einige Kundenersatzfahrzeuge, die mit Strom fahren. In den nächsten fünf Jahren wollen wir 30 Prozent unserer Fahrzeugflotte, das sind rund 250 Fahrzeuge, auf Elektromotoren umstellen. 
Wir beziehen an unseren eigenen Standorten zu 100 Prozent Ökostrom und auch in Sachen Biodiversität und Artenschutz leistet Carglass einen Beitrag: Im Frühling und Sommer fliegen rund 40.000 Honigbienen von unserer Hauptverwaltung in das Kölner Stadtgebiet. Ein Ausbau dieser Initiative ist bereits an anderen Standorten geplant. Die bedrohten Insekten spielen eine wichtige Rolle bei der Bestäubung einheimischer Nutz- und Wildpflanzen. Betreut wird das Bienenvolk von einem Imker, der im Hauptberuf als Projektmanager bei Carglass tätig ist.



Welche CSR-Strategie verfolgt die Carglass GmbH?

Seit vielen Jahren gestaltet Carglass sein CSR-Engagement aktiv, basierend auf den Prinzipien Integrität, Respekt und Vertrauen. Im CSR-Board, in dem auch die Geschäftsleitung sitzt, diskutieren wir alle Aktivitäten. Hier haben wir auch unsere CSR-Strategie entwickelt, die sich an dem Leitgedanken orientiert „Unsere Verantwortung – wir denken an morgen“. Unsere Vision ist es, durch ökologisches sowie soziales Verhalten eine positive Veränderung bei Carglass und in der Gesellschaft zu bewirken und damit Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. Dies tun wir besonders in vier Bereichen: Umwelt, Lieferkette und Service, bei unseren Mitarbeitern und mit unserer Stiftung giving back, die Projekte für Kinder und Jugendliche unterstützt. Im November 2017 hat Carglass zum wiederholten Mal den Gold-Status im CSR-Rating von EcoVadis erhalten. So eine formelle Bestätigung, vor allem aber die vielen Projekte im Einzelnen sind eine super Bestätigung für den tollen Einsatz der Mitarbeiter, die sich über ihre eigentliche Aufgabe hinaus für die gute Sache einbringen.

Warum arbeiten Sie persönlich gerne bei der Carglass GmbH und was gefällt Ihnen besonders gut?

Als CSR-Referentin bin ich dafür zuständig, die Nachhaltigkeitsaktivitäten von Carglass gezielt weiterzuentwickeln. Ich arbeite mit einem engagierten Team bestehend aus sechs Kollegen zusammen, die als CSR-Botschafter einzelne Projekte, die in der CSR-Strategie abgestimmt sind, vorantreiben. Die enge Zusammenarbeit und der Austausch mit den Kollegen aus sehr unterschiedlichen Unternehmensbereichen machen mir große Freude und motivieren mich, für die Themen einzustehen. Gleichzeitig räumt Carglass mir die Freiheit ein, eigenverantwortlich zu arbeiten. Da die Unternehmensleitung zu 100 Prozent hinter unserem CSR-Engagement steht und wir im Team die Themen gemeinsam bewegen, gehe ich jeden Tag gerne zur Arbeit!

Der JOBVERDE-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner