Der Personalbereich scheint noch zu häufig nur als verwaltende Abteilung gesehen zu werden.
Innovative Arbeitgeber im Fokus

„Der Personalbereich scheint noch zu häufig nur als verwaltende Abteilung gesehen zu werden.“

Frau Maren Böger, HR Manager bei der Eyeo GmbH über Employer Branding und die zukünftige Rolle der Personalabteilung.

Frau Maren Böger, HR Manager bei der Eyeo GmbH über Employer Branding und die zukünftige Rolle der Personalabteilung.

11.12.2014

JOBVERDE.de: Frau Böger, zunächst einmal etwas Persönliches: Wie war Ihr erster Arbeitstag bei Eyeo?

MAREN BÖGER: Man kann sagen, der Tag startete chaotisch. Mein Ansprechpartner war kurzfristig verhindert und so stand ich erst einmal für einen kurzen Moment vor verschlossener Tür. Ein anderer Kollege ist jedoch direkt eingesprungen und führte mich durch den Tag. Der sehr herzlichen Begrüßung folgte eine Vorstellungsrunde. Ein Welcome Package (Kaffeetasse, T-shirt, Notizbuch, Aufkleber und ein Beutel) wartete nach meiner Rückkehr bereits auf meinem Schreibtisch. Ich habe viel aus diesem Tag für mich mitgenommen, wusste ich doch, dass ich in Zukunft u.a. für die Gestaltung des ersten Tages unserer neuen Kollegen zuständig bin.

Wie würden Sie Ihr Arbeitsklima beschreiben?

Das Arbeitsklima ist sehr familiär und geprägt von einem offenen Dialog. Bei unserem wöchentlichen Teammeeting kommen alle Kollegen zusammen und wir berichten von der letzten Woche und dokumentieren dies auch.  Auch nutzen wir ein internes Forum, um Themen zur Diskussion zu stellen, Ereignisse anzukündigen  und die Kollegen über unsere Arbeit auf dem Laufenden zu halten etc.  Wir haben einen “Lunch room” eingerichtet, in dem gemeinsam gegessen oder auch einfach zusammengesessen werden kann. Einmal täglich spielen wir gemeinsam Tischtennis. Wer früh ausscheidet steigt dann auch schon mal auf die PS4, unseren Flipper oder darten um. 

Welche Karrierechancen findet ein Mitarbeiter bei Ihnen vor?

Bei uns ist niemand an starre Karrierewege gebunden. Auch gibt es keine Trennung von Arbeitsbereichen. Unsere Büros sind gemischt, ein Reinschnuppern in andere Bereiche ist so jederzeit möglich. Was wir nicht bieten ist eine klassische Führungslaufbahn. Wir haben flache Hierarchien und arbeiten mit Module Ownern. Jeder hat seinen Platz am Tisch, egal in welcher Rolle er tätig ist. Jede Meinung zählt.

Spüren Sie einen Fachkräftemangel und wenn ja, bei welchen Jobs?

Wir spüren den Fachkräftemangel noch nicht wirklich. Da wir gerade im IT Bereich die Möglichkeit anbieten remote zu arbeiten, egal von wo, haben wir einen großen Pool an Bewerbern/innen. 

Gibt es "Schrauben" an denen Sie gerne drehen würden, um den deutschen Job-Markt zu optimieren?
Stichwort Blue Card, Bewerbermobilität oder Wertewandel.

Ich habe in diesem Jahr vier Visa Anträge bearbeitet. Ich würde mich freuen, wenn die Anerkennung für ausländische (Nicht-EU) Studienabschlüsse nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen würde.  Das Anerkennungsverfahren ist sehr zeitaufwändig.  Auch die Beantragung einer BlueCard ist nicht so einfach wie gedacht, erhält man doch häufig unterschiedliche Informationen aus unterschiedlichen Quellen.

Was bedeutet das Thema Work-Life-Balance für Sie?

Für mich bedeutet dies neben der Arbeit Zeit für Privatleben, Hobbies zu lassen.  Außerdem ist es wichtig auch mal Termine im Laufe des Tages wahrzunehmen (z.B. einen Arzttermin) und die Zeit hinten dranzuhängen. 

Die Work-Life-Balance wird sich in Zukunft weiter verändern. Wie schätzen Sie diese weitere Entwicklung ein?

Jeder Mitarbeiter hat andere Bedürfnisse, arbeitet zu anderen Zeiten. Hier ist es wichtig Übereinstimmungen möglich zu machen und so gut es geht flexibel auf Bedürfnisse einzugehen. Einmal getroffene Entscheidungen müssen in regelmäßigen Abständen auf Ihre Wirksamkeit überprüft werden, die Zeiten ändern sich, da können wir nicht stehen bleiben.

Welche (freiwilligen) Sozialleistungen und Mitarbeiter-Benefits bieten Sie Ihrem Personal an?

Jobticket, Getränke (Wasser, Kaffee, Milch, durch den ein oder anderen gemeinsamen Cocktailabend auch eine gut ausgestattete Bar), Obst, bAV gekoppelt mit vermögenswirksamen Leistungen, Home Office, Events, Rückzugsorte mit bequemen Sesseln, Sitzsäcken, einen Tischtennisraum, PS4, Dartscheibe, Flipper, Terasse mit Grill,eine ausgestattetet Küche, Büropflanzen und ein Budget für die Bürodekoration – und einen wundervollen Weihnachtsbaum anlässlich der bevorstehenden Festtage

Welche Rolle spielt Diversity-Management bei Ihrer Personalplanung und welche Vorteile ergeben sich hieraus?

Unser Team ist sehr bunt (12 Nationen) und unsere Unternehmenssprache ist Englisch. Unser Produkt ist weltweit im Einsatz und daher ist es wichtig viele Perspektiven zu haben. Wir möchten diese Diversität gern noch ausbauen. 

In welcher Weise unterstützen Sie Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen mit Familienverantwortung?

Wir ermöglichen einigen Kollegen vom Home Office aus zu arbeiten, um die Fahrtzeiten zu sparen und im Notfall da zu sein. Dies ist nicht bei jeder Position möglich.

Weiterhin übernehmen wir die Kosten für den Kindergarten und bieten flexible Arbeitszeiten an.

Welche Trends im Personalbereich finden Sie besonders spannend?

Der Personaler an sich wird immer wichtiger im Unternehmen, ist er doch verantwortlich für die wichtigste Ressource im Unternehmen. Er ist der erste menschliche Kontakt zur Firma und wird immer Ansprechpartner sein. Der Personalbereich scheint jedoch noch zu häufig nur als verwaltende Abteilung gesehen zu werden. Die aktive Positionierung und Verdeutlichung der Wichtigkeit dieses Bereichs ist ein Trend den ich verfolgen werde.  

Des Weiteren glaube ich, dass Mobile Recruiting und Employer Branding immer wichtiger wird. Eine gute Stellenanzeige oder ein großer Name reichen nicht mehr, um Bewerber zu begeistern.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner