Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Fundraiser
Kandidaten und Querdenker

Grüne Berufsbilder vorgestellt: Der Fundraiser

Von Beruf Geldsammler - Fundraiser arbeiten für gemeinnützige Organisationen und akquirieren Sponsoren für Hilfsprojekte. Dafür benötigen sie viel Überzeugungskraft.

Von Beruf Geldsammler - Fundraiser arbeiten für gemeinnützige Organisationen und akquirieren Sponsoren für Hilfsprojekte. Dafür benötigen sie viel Überzeugungskraft.

19.05.2017 - ein Beitrag von Hanna Lohoff

Was macht ein Fundraiser?

Fundraiser arbeiten für Non-Profit Organisationen, Umweltverbände, Sportvereine oder Kirchen. Gemeinsam haben diese Organisationen, dass sie auf Spenden angewiesen sind, sei es zur eigenen Finanzierung oder zur Unterstützung von Hilfsprojekten. Die Hauptaufgabe eines Fundraisers besteht darin, diese Spenden zu sammeln. Die Sponsoren erreichen Fundraiser meist durch das sogenannte Direct-Mailing. Alternative Möglichkeiten sind die Telefonakquise oder die Organisation von Events. Auf diese Weise versuchen sie, die Sponsoren davon zu überzeugen, in das Projekt zu investieren. Fundraiser arbeiten eng mit der Presse zusammen.

Immer bedeutender wird das Online-Fundraising, zum Beispiel über die verschiedenen Social Media Kanäle. Hiermit erreicht man speziell die junge Zielgruppe. Fundraising im Internet hat den Vorteil, dass Spenden direkt ausgelöst werden können. Auch Kleinspenden können mithilfe von Micropayment-Methoden abgewickelt werden.

Was verdiene ich durchschnittlich?

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt liegt bei 2500 - 3000€.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Grundkenntnisse in den Bereichen Steuern, Marketing, Finanzen und Recht sind gute Voraussetzungen für den Job. Viele Fundraiser kommen deshalb aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich, den Geisteswissenschaften oder aus dem sozialen Bereich.

Welche Soft Skills sind hilfreich?

Fundraiser müssen in der Lage sein, sich ein Netzwerk aus Kontakten aufzubauen. Gute kommunikative Fähigkeiten und ein offenes Gemüt sind deshalb für den Beruf von Vorteil. Gute organisatorische Fähigkeiten sowie ein Gespür fürs Schreiben sind ebenfalls hilfreich. Zudem sollte sich ein Fundraiser mit der eigenen Organisation, also seinem Arbeitgeber, identifizieren, um wirklich überzeugend zu sein.

Welche Studien-/ Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Deutschlandweit gibt es noch keine anerkannte Berufsausbildung aber Unternehmensberater und Bildungseinrichtungen bieten Seminare zum Thema Fundraising an. Zudem kann man an der Fundraising Akademie in Frankfurt am Main einen zwei jährigen berufsbegleitenden Studiengang sowie eine Fortbildung absolvieren.

Fundraiser-Jobs findest du auch auf JOBVERDE.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Grüne Unternehmen

Premium Partner