Suche
News & Tipps

Das Karriereforum der Energiewirtschaft steht an - Im Interview mit E-world energy & water

INTERVIEW | Das Karriereforum der Energiewirtschaft bietet für junge Talente aus dem Bereich tolle Möglichkeiten, passende Unternehmen kennenzulernen und sich mit ihnen zu verknüpfen.

INTERVIEW | Das Karriereforum der Energiewirtschaft bietet für junge Talente aus dem Bereich tolle Möglichkeiten, passende Unternehmen kennenzulernen und sich mit ihnen zu verknüpfen.

25.05.2022 | ein Interview geführt von Marcus Noack | Bild: E-world energy & water

Jobs in der Energiewirtschaft sind zukunftsweisend und junge Talente aus dem Bereich wichtig, damit der Umstieg auf erneuerbare Energien gemeistert werden kann. Die Fachmesse E-world energy & water widmet sich ganz dem Themengebiet der Energiewirtschaft. Außerdem bietet die Messe ein Forum, in dem Berufeinsteiger*innen und ausgebildete Fachkräfte, Unternehmen aus der Branche kennenlernen können. 

Sebastian Bliß arbeitet als Sales Manager für die E-world energy & water und berichtet uns im Interview, wie das Karriereforum jungen Menschen den Einstieg in die Berufswelt in den Bereichen der Energie- und Wasserwirtschaft erleichtern kann.

JOBVERDE: Was bietet das Karriereforum der Energiewirtschaft den Besucher*innen?

Sebastian Bliß: Das Karriereforum der E-world energy & water 2022 bietet Teilnehmenden die Gelegenheit, rund dreißig verschiedene Unternehmen der Energiewirtschaft kennenzulernen und direkt mit den jeweiligen Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Dank des hybriden Formates haben (angehende) Berufseinsteiger*innen von Mai bis Juli 2022 die Möglichkeit, über die E-world Community Gruppe „Karriereforum 2022“ digital mit Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Am 23. Juni 2022 haben die Besucher*innen beim Präsenzevent die Chance zum direkten Austausch. Darüber hinaus bietet das Live-Programm spannende Tipps & Tricks sowie Erfahrungsberichte von Young Professionals zum Karriereeinstieg.  

Inwiefern hat sich die Energiewirtschaft in der Corona-Pandemie verändert?

Die Corona-Pandemie hat keine Branche unberührt gelassen. Auch die Energiewirtschaft hat sich in den letzten zwei Jahren verändert und weiterentwickelt. Durch Homeoffice und digitales Arbeiten sind neue Arbeitsmodelle entstanden, die auch die Unternehmenskulturen langfristig prägen werden.  

Sind die Job-Möglichkeiten andere geworden und haben sich auch die Ansprüche der Arbeitgeber verändert? 

Mit der fortschreitenden Digitalisierung eröffnen sich auch eine ganze Reihe neuer Berufsperspektiven. Arbeitgeber*innen sind mehr denn je auf der Suche nach hochqualifizierten Mitarbeitenden, die die immer komplexeren Herausforderungen der Branche bewältigen können. Gleichzeitig haben viele Arbeitgeber*innen erkannt, wie wichtig es ist, genau diese Menschen frühzeitig an sich zu binden und selbst in deren Weiterbildung zu investieren.


Die E-world energy & water ist eine Messe zu den Themen Energie- und Wasserwirtschaft. (Bild: E-world energy & water)

Richten Sie sich nur an Berufseinsteiger*innen?

Unser Recruitingevent ist ausgerichtet für Studierende, Absolvent*innen und Young Professionals, die an einem Berufseinstieg in die Energiewirtschaft interessiert sind. Hierbei ist es uns wichtig, jungen Talenten den Einstieg in diese Branche aufzuzeigen und die Energiewirtschaft für die Zukunft mit Fachkräften zu stärken.    

Wie hat sich die Energiebranche während und nach der Pandemie entwickelt und wie sehen Sie aktuell die Berufschancen am Markt?

Die Energiewirtschaft leidet, wie viele andere Branchen auch, an einem großen Fachkräftemangel. Um die anstehenden Herausforderungen der Energiewende, der Digitalisierung und der Dekarbonisierung unseres Energiesystems erfolgreich zu meistern, werden gut ausgebildete Expert*innen branchenweit gesucht. Für (angehende) Fachleute sind die Berufschancen am Markt gerade sehr gut.

Haben Sie Tipps wie Nachwuchstalente sich in der Energiebranche ein gutes Netzwerk aufbauen können?

In der heutigen Zeit ist ein starkes Netzwerk von hoher Relevanz. Beim Aufbau des eigenen Netzwerks sollte der erste Schritt immer das eigene Profil sein. Ob LinkedIn, Xing oder die E-world Community: ein gut gepflegtes, aussagekräftiges Profil ist ein Türöffner. Um die Kontaktaufnahme zu erleichtern, ist es außerdem empfehlenswert, gezielt branchenspezifische Plattformen zu nutzen. In der E-world Community finden Nachwuchstalente schnell und einfach die richtigen Ansprechpartner*innen aus der Energiewirtschaft und können so erste Kontakte aufbauen. Netzwerkveranstaltungen und Karriereevents wie das E-world Karriereforum bieten natürlich die beste Gelegenheit, sich mit HR-lern zu vernetzen und im persönlichen Gespräch zu punkten. 


Unser Interviewpartner Sebastian Bliß arbeitet für die E-world energy & water als Sales Manager. (Bild: Sebastian Bliß, E-world energy & water)

Sehen Sie die Zukunft der E-world energy & water eher off- oder online?

Die Zukunft der E-world wird das Beste aus beiden Welten verbinden. Die vergangenen zwei Jahre haben uns gezeigt, dass online unglaublich viel machbar ist und digitale Angebote ganz neue Mehrwerte generieren. Dennoch hat die Pandemie auch gezeigt, dass wir nicht auf das persönliche Miteinander und den direkten Austausch bei Präsenzveranstaltungen verzichten können und wollen. Die E-world wird definitiv eine offline-Veranstaltung bleiben und die Branche auch weiterhin einmal im Jahr in Essen versammeln. Aber auch die E-world Community ist als digitale Plattform ein wichtiger Bestandteil der Messe geworden. Sie bietet einerseits die optimale digitale Ergänzung zur Messe und andererseits die Möglichkeit zum Austausch an 365 Tagen im Jahr.

Wann genau findet Ihre Messe on- und offline statt und was erwartet die Besucher*innen jeweils?

Die E-world findet vom 21. bis 23. Juni 2022 in Essen statt. Unsere Fachbesucher und jungen Talente haben die Chance, Big Player, aber auch mittelständige Unternehmen sowie Start-ups aus der breit gestreuten Energiebranche kennenzulernen. Zudem bieten wir kostenfreie Vorträge an den Fachforen in den Messehallen an. Der 3. Messetag, an welchem das Karriereforum stattfindet, ist für die Studierenden der wichtigste Tag.  

Vielen herzlichen Dank für das Interview, lieber Herr Bliß!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Sebastian Bliß stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare. Wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Ein spannender Beitrag zur jüngsten Generation auf dem Arbeitsmarkt: Was der Generation Z bei der Arbeitssuche wichtig ist

Für mehr spannende Karriereinfos, melde dich bei unserem Newsletter an



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS


Auch interessant
Grüne Unternehmen

Premium Partner