"Eine glaubwürdige CSRStrategie sollte sich am Kerngeschäft orientieren"
News & Tipps

"Eine glaubwürdige CSR-Strategie sollte sich am Kerngeschäft orientieren"

INTERVIEW | Lothar Hartmann ist Leiter des Nachhaltigkeitsmanagements bei der memo AG. Im Interview mit JOBVERDE verrät er, welche CSR Strategie das Unternehmen verfolgt und wie es damit wahre Erfolge erzielt.

INTERVIEW | Lothar Hartmann ist Leiter des Nachhaltigkeitsmanagements bei der memo AG. Im Interview mit JOBVERDE verrät er, welche CSR Strategie das Unternehmen verfolgt und wie es damit wahre Erfolge erzielt.

13.06.2017 - das Interview führte Hanna Lohoff

JOBVERDE: Welche CSR Strategie verfolgt die memo AG?

Lothar Hartmann: Die Geschäftsführung der memo AG hat Nachhaltigkeit zum Kerngeschäft des Unternehmens bestimmt. Ökologische, soziale und ökonomische Aspekte stehen seit Beginn an im Mittelpunkt unseres Denken und Handelns. Wir fokussieren uns dabei nicht auf einzelne Aspekte, sondern setzen das Thema Nachhaltigkeit ganzheitlich im Unternehmen um. Die CSR-Strategie umfasst alle wesentlichen Unternehmensaktivitäten – von der Sortimentsgestaltung über den Warenversand bis hin zum Personalmanagement.

Seit wann besteht diese CSR Strategie? Welchen Anstoß gab es, eine CSR Strategie zu verwirklichen?

Unsere CSR-Strategie besteht seit Gründung des Unternehmens vor mittlerweile 26 Jahren. Die heutige memo AG beruht auf der Idee der Gründer, einen Versandhandel für gewerbliche Kunden mit einem Komplettsortiment an umweltverträglichen Büroartikeln und Schreibwaren, die nicht teurer sind als konventionelle Produkte, aufzubauen.

Wie ist die CSR Strategie entstanden? Wie hat sie sich Schritt für Schritt aufgebaut?

Die Grundzüge unserer CSR-Strategie blieben im Wesentlichen unverändert. Unsere Nachhaltigkeitsleistungen unterliegen jedoch einem stetigen Entwicklungs- und Verbesserungsprozess. Dabei wollen wir die einzelnen Schritte überschaubar halten. Schließlich geht es um die Annäherung an eine nachhaltige Wirtschafts-und Lebensweise, deren Leitbild sich im Laufe der Zeit stets weiter entwickelt und ständigen Veränderungen unterliegt.

Was erhoffen Sie sich von einer erfolgreichen CSR Strategie für das Unternehmen?

Aus unserer Sicht ist nachhaltiges Wirtschaften die beste Voraussetzung für dauerhaften, stabilen Erfolg. Wir sind überzeugt, mit unserem Angebot geprüfter, nachhaltiger Produkte ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell gewählt zu haben. Die Entwicklung eines nachhaltigen Konsums spielt eine zentrale Rolle für eine lebenswerte Zukunft nachfolgender Generationen.

In Sachen CSR Management ist die memo AG ein Vorbild für andere Unternehmen. Welche Tipps können Sie Unternehmen geben, die eine CSR Strategie aufbauen möchten?

Grundlage für den Aufbau einer ganzheitlichen CSR-Strategie ist, dass sich die Unternehmensführung zum Thema Nachhaltigkeit bekennt und das Thema im Unternehmen „von oben nach unten“ gelebt wird. Eine wirklich glaubwürdige CSR-Strategie sollte sich am Kerngeschäft orientieren und alle wesentlichen Aktivitäten des Unternehmens berücksichtigen. Als Orientierungshilfe für die praktische Umsetzung empfehle ich den „Leitfaden zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex“ der Bertelsmann Stiftung und des Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Die memo AG erhielt kürzlich den Nachhaltigkeitspreis Logistik. Inwiefern bringt der Preis dem Unternehmen neue Anstöße und Motivation?

Der Nachhaltigkeitspreis Logistik bestätigt unsere Bemühungen, unsere Logistik so nachhaltig wie möglich auszurichten. So bieten wir unseren Kunden alternativ ohne Aufpreis den Versand ihrer Bestellung in unserem Mehrweg-Versandsystem „memo Box“ anstatt in einem Versandkarton an. Und innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings werden unsere Pakete mit Elektro-Lastenrädern emissions- und lärmfrei an die dortigen Kunden ausgeliefert. Der Preis ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich und zeigt uns, dass wir innerhalb unserer Logistik auf dem richtigen Weg sind.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS

Premium Partner